In Südtirol treten bekannte DJs in Impfzentren auf - mit großem Erfolg. (Symbolfoto). 
+
In Südtirol treten bekannte DJs in Impfzentren auf - mit großem Erfolg. (Symbolfoto). 

Termine schnell ausgebucht

Corona in Italien: Südtirol überrascht mit Pilotprojekt - „Jugendimpfen“ bei DJ-Musik

  • Astrid Theil
    VonAstrid Theil
    schließen

Südtirol zeigt sich besonders kreativ, wenn es darum geht, junge Menschen zu impfen. Mit großem Erfolg wird im Rahmen eines Politprojektes Astrazeneca bei DJ-Musik verimpft.

Bozen - Im Umgang mit der Corona-Pandemie ist Südtirol immer wieder einen Sonderweg gegangen. Die aktuelle Corona-Politik der autonomen Provinz in Norditalien überrascht ganz besonders: Im Rahmen der Aktion „Open Vax Day&Night“ können sich aktuell Menschen zwischen 17 und 22 Uhr bei DJ-Musik impfen lassen. Das Pilotprojekt ist ein voller Erfolg.

In den letzten Monaten hat Südtirol wiederholt eine andere Strategie im Kampf gegen die Corona-Pandemie verfolgt als der Rest des Landes. Mit kostenlosen freiwilligen Massentests, vorgezogenen Öffnungen und einem darauffolgenden ebenfalls frühen harten Lockdown unterschied sich die Provinz vom Rest des Landes. Ob die Strategie Südtirols im Kampf gegen die Corona-Pandemie dabei erfolgreicher ist als die im restlichen Italien, wird sich allerdings noch zeigen müssen. Debattiert wird darüber bereits fleißig.

Impfpriorisierung in Italien aufgehoben: Regierung schafft besondere Anreize für Astrazeneca

Die Regierung in Rom hat am 18. Mai durch ein Dekret die einschlägige Impfpriorisierung in den Regionen und autonomen Provinzen ausgesetzt, um Impfstoffe schnell verabreichen zu können. Besonders der Impfstoff Astrazeneca soll so verimpft werden. Dieser wird vielerorts und besonders im Süden Italiens aktuell aufgrund der Debatte um potenzielle Nebenwirkungen boykottiert.

Als zusätzlichen Anreiz fürs Impfen hat Rom darüber hinaus beschlossen, dass der „grüne Pass“ fürs freie Reisen sowie für den Zutritt zu Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben, zu Strandbädern und Veranstaltungen bereits 14 Tage nach der ersten Impfung und nicht nach der zweiten Impfdosis ausgestellt werden soll. Außerdem gilt der „grüne Pass“ bei einer Impfung mit Astrazeneca nicht nur sechs Monate wie bei anderen Impfstoffen, sondern neun Monate.

Corona in Italien: Impfen bei DJ-Musik - Pilotprojekt in Südtirol

Auf dieser Grundlage führt Südtirol nun eine besondere Aktion durch. Hier standen fürs „Jugendimpfen“ immer abends von 17 bis 22 Uhr etwa 30.000 Dosen Astrazeneca zur Verfügung . Beim Sanitätsbetrieb in Bozen hofft man, dass bis spätestens Herbst die Mehrzahl der jungen Leute - besonders Studenten und Schüler - geimpft sein wird. So könnte man im September wieder mit Präsenzunterricht in das neue Schuljahr und Semester starten.

Dieses Angebot wird genutzt: Die Termine für die ersten „Impfevents“, die auch als „Astrazeneca-Partys“ bezeichnet wurden, waren in kurzer Zeit ausgebucht. In Bozen, Brixen und Sterzing wurden in Südtirol bekannte DJs engagiert wie Egon Santoni und Miran Trocker. Eins der besonders häufig gespielten Lieder war „Wake Me Up“ von Avicii. Angesichts der nun seit über einem Jahr anhaltenden Pandemie-Realität erscheint dieser Song sehr passend.

Abendliches Impfen bei Party-Stimmung: Aktion voller Erfolg

Zu den Liedern tanzen durfte man in den Impfzentren natürlich nicht. Dennoch hätte die DJ-Musik laut Luca Armanaschi, der für den Sanitätsbetrieb diese „Impfevents“ koordiniert hat, „Wunder gewirkt“. Auch Florian Zerzer, Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebs, beschrieb die Aktion als vollen Erfolg: „Innerhalb weniger Stunden haben wir die Dosen aufgebraucht, die in den ersten Impfsessionen für die Jugendlichen in den wichtigsten Zentren Südtirols zur Verfügung standen.“

Daher soll die Aktion auch in den kommenden Wochen wiederholt werden. Die Behörden in Bozen betonten, dass das Pilotprojekt besonders für jüngere Arbeitnehmer geeignet sei. Denn so sei die Beantragung eines Urlaubstages nicht notwendig. Man könne sich einfach nach Feierabend impfen lassen - bei Musik und guter Stimmung. at

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare