Eine Frau, die sich impfen lassen möchte, betritt das Impfzentrum Landkreis Friesland. (Archiv)
+
Eine Frau, die sich impfen lassen möchte, betritt das Impfzentrum Landkreis Friesland. (Archiv)

Kreis startet Aufruf

Kühlketten-Panne bei Corona-Impfstoff: Landkreis vergibt spontan 600 zusätzliche Dosen

Nach einer Kühlketten-Panne sollen in einem Landkreis 600 Dosen Corona-Impfstoff zusätzlich verimpft werden. Der Kreis startete einen spontanen Aufruf an die Bürger.

Schortens - Im niedersächsischen Friesland konnten sich spontan bis zu 600 Bürger eine Corona-Impfung abholen. Dafür verantwortlich ist eine Panne in der Kühlkette. Der Kreis hatte anschließend am Mittwochnachmittag Friesländerinnen und Friesländer ohne Impftermin aufgerufen, sich schnellstmöglich bis zum frühen Abend auf den Weg ins Impfzentrum nach Schortens zu machen.

Spontane Corona-Impfung nach Kühlketten-Panne: Großer Andrang

„Es gab einen großen Andrang“, sagte eine Kreissprecherin. Rund 1000 Menschen seien dem Aufruf. gefolgt Wegen der Hitze versorgten Hilfskräfte die Wartenden mit Wasserflaschen. Da nicht für alle ausreichend Impfdosen verfügbar waren, habe vielen wieder abgesagt werden müssen, sagte die Sprecherin. Diese hätten aber verständnisvoll reagiert.

Beim Eintreffen der Impfdosen des Herstellers Biontech/Pfizer am Impfzentrum sei festgestellt worden, dass die Kühltemperatur nicht durchgehend eingehalten worden sei, sagte die Sprecherin. Warum es dazu kam, war zunächst unklar. Nach Rücksprache mit dem Landesgesundheitsamt musste der Stoff daher komplett und sofort verabreicht werden. Von den insgesamt 1200 Dosen war die Hälfte ohnehin für Impfungen am Mittwoch verplant. Wegen der zusätzlichen Impfungen am Mittwoch sollen an den folgenden Tagen keine bereits vergebenen Impftermine ausfallen. (dpa)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare