1. Startseite
  2. Welt

Oster-Urlaub: Beliebtes Reiseziel der Deutschen ist kein Corona-Risikogebiet mehr - keine Quarantäne-Regeln

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Malerisch: die Altstadt von Rovinj in Istrien (Kroatien).
Malerisch: die Altstadt von Rovinj in Istrien (Kroatien). © IMAGO / imagebroker

Wohin in den Oster-Urlaub 2021, während halb Europa Corona-Risikogebiet ist? Ein bekanntes Reiseziel in Kroatien am Mittelmeer lässt aufhorchen.

München/Pula - Rovinj, Porec, Pula - Istrien hat etliche beliebte Reiseziele für Touristen aus Deutschland und Österreich zu bieten. Und die Sehnsucht nach solchen Destinationen ist bei vielen Menschen nach monatelangen harten Lockdowns groß. Doch was geht in der Coronavirus-Pandemie, und was nicht? In Istrien aktuell einiges. Denn: Die Covid-19-Fallzahlen sind, Stand Mitte März, vergleichsweise niedrig, sehr niedrig.

Coronavirus-Pandemie: Istrien an der Adria in Kroatien hat niedrige Covid-19-Fallzahlen

Laut der österreichischen Organisation Sea-Help, die eng mit dem deutschen ADAC zusammenarbeitet, lag die 7-Tage-Inzidenz in der kroatischen Gespannschaft am 10. März bei 24,4. Und damit auch deutlich unter den Werten in Deutschland und Österreich. Die Infektionslage ist in Istrien aktuell wohl im Griff.

Gespannschaft/Regionbeliebte Reiseziele7-Tage-Inzidenz
IstrienPula, Porec, Rovinj24,4
Primorje-Gorski KotarInsel Krk, Opatija, Rab217,4
Split-DalmatienSplit, Hvar, Vis150,4
ZadarZadar, Vir, Pag151,0
Dubrovnik-NeretvaDubrovnik, Korcula245,8

Quelle: Sea-Help/ADAC, Stand 10. März 2021

Denn: Das Robert-Koch-Institut (RKI) aus Berlin strich die Region (ähnlich eines Bundeslandes) an der Adria bereits am 7. März von der Liste der Covid-19-Risikogebiete. Wie die Südwest Presse schreibt, gilt nicht mal eine Quarantäne-Pflicht für An- und Abreise.

Ein Vergleich mit Blick auf das Mittelmeer: Das italienische Sardinien plant Privilegien für Geimpfte - und eine Corona-Quarantäne für Nicht-Geimpfte. Sowohl die zweitgrößte Insel im Mittelmeer als auch die Städtchen an der Adria hängen wirtschaftlich stark vom Tourismus ab. Doch der Umgang mit der Pandemie ist offenbar groß.

Urlaub 2021: Istrien hat deutlich niedrigere Corona-Zahlen als Rest-Kroatien

Also ab nach Kroatien in den Oster-Urlaub? Vorsicht ist dennoch geboten. Während Istrien niedrige Zahlen meldet, betrug die 7-Tage-Inzidenz in der angrenzenden Gespannschaft Primorje-Gorski Kotar zuletzt 217,4. Und in der Gespannschaft Dubrovnik-Neretva lag die Ansteckungsrate auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche bei 245,8.

In den kommenden Wochen darf also mit Spannung erwartet werden, welches Reiseziel sich wie für die Pfingstferien und vor allem für den Sommerurlaub 2021 in Position bringt. Das kroatische Istrien hat schon mal vorgelegt. (pm)

Auch interessant

Kommentare