Coronavirus - Irak
+
Coronavirus - Irak

Umdenken gefordert 

Coronavirus: Patienten leiden „oft über Wochen“ an unangenehmen Symptomen - Studie zeigt erschreckendes Ergebnis

Etwa 87 Prozent der COVID-19-Patienten leiden auch nach sechs Wochen noch an Symptomen, beobachten Ärzte in Italien - jetzt wird ein Umdenken gefordert.

  • Wie viele Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus* genesen sind, lässt sich nur abschätzen.
  • Immer öfter wird bekannt, dass viele Patienten noch wochenlang an Symptomen leiden.
  • Ärzte raten der Forschung jetzt zu einem Umdenken.

München/Rom - Mindestens 60 Tage lang haben Ärzte in Italien Patienten beobachtet, die an COVID-19 erkrankt waren, aber offiziell als genesen gelten. In 87 Prozent der Fälle litten die Menschen immer noch an Symptomen - und das bis zu sechs Wochen nach ihrer Infektion

Besonders zwei Phänomene machen den Menschen das Leben schwer, wie das Ärzteblatt in Berufung auf die italienische Studie, die in JAMA erschien, berichtet.

Coronavirus: Studie begleitet 143 Patienten nach Genesung

Insgesamt hätten Forscher 143 Patienten nach der Genesung begleitet. Offizielle WHO-Kriterien dafür sind drei fieberfreie Tage und zwei negative Testergebnisse innerhalb von 24 Stunden. 

Den Angaben der Studienautoren zufolge gibt es zwei Schwachpunkte im Hinblick auf die Ergebnisse: Es sei unklar, welche Symptome Patienten bereits vor der Erkrankung hatten oder ob es etwa Begleitsymptome der erlittenen Lungenentzündung waren - ebenso sei nicht genau erfasst worden, wie schwer die einzelnen Symptome immer noch ausgeprägt waren.

Trotzdem stellt die Studie fest: 87 Prozent der Patienten klagten nach sechs Wochen immer noch über mindestens ein Symptom.

Coronavirus-Studie: Zwei Symptome können länger bleiben

Mit Fatigue (53,1%) und Dyspnoe (43,3%) traten zwei Symptome häufig auf: Erschöpfung und Atemnot können damit den Patienten noch lange Zeit das Leben schwer machen.

Hinzu kamen Berichte über Gelenkschmerzen (27,3%) und Schmerzen in der Brust (21,7%). 

Die Autoren der Studie fordern jetzt, dass sich das Augenmerk der Forschung wandelt - künftig solle auch die Zeit nach einem Krankenhausaufenthalt mit einbezogen werden, um langanhaltende Effekte aufzudecken. Weltweit wird bereits mehreren Hinweisen auf Langzeitschäden durch eine Coronavirus-Infektion nachgegangen.

Besonnen zur Vorsicht mahnt auch Christian Drosten - dafür widmet eine Berliner Punkband dem Virologen jetzt ein Lied.

Hier finden Sie alle aktuellen Corona-News aus Deutschland.

Eine neue Untersuchung will zeigen: Masken sind selbst verkeimt für den Träger ungefährlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in Deutschland: Neue Regeln beschlossen - private Feiern stark eingeschränkt, doch es gibt Ausnahmen
Corona in Deutschland: Neue Regeln beschlossen - private Feiern stark eingeschränkt, doch es gibt Ausnahmen
Wissenschaftler warnen: Mutation macht Virus ansteckender - schon wird über dritte Corona-Welle gesprochen
Wissenschaftler warnen: Mutation macht Virus ansteckender - schon wird über dritte Corona-Welle gesprochen
Meteorologen warnen vor Tief: „Orkanpotenzial“ - schwere Sturmböen möglich
Meteorologen warnen vor Tief: „Orkanpotenzial“ - schwere Sturmböen möglich
Corona in Deutschland: Großstadt weitet Maskenpflicht massiv aus - Bundesland führt bis zu 1000 Euro Bußgeld ein
Corona in Deutschland: Großstadt weitet Maskenpflicht massiv aus - Bundesland führt bis zu 1000 Euro Bußgeld ein

Kommentare