1. Startseite
  2. Welt

Corona-Tests werden kostenpflichtig – doch es gibt viele Ausnahmefälle

Erstellt:

Kommentare

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.
Das seit Anfang März finanzierte Angebot der kostenlosen Bürgertests für alle endet am 11. Oktober (Symbolbild). © Britta Pedersen/dpa

Die kostenlosen Corona-Tests sind bald Geschichte. Ungeimpfte müssen dann tiefer in die Tasche greifen – doch es gibt Ausnahmen und Möglichkeiten trotzdem an Gratis-Tests zu kommen.

Die Anzahl der nichtgeimpften Personen bleibt trotz des Impfangebots weiterhin groß: Nach Angaben des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg sind derzeit 28,4 Prozent der über 12-Jährigen gar nicht geimpft (Stand 6. Oktober). Obgleich die Corona-Patienten in den Krankenhäusern mehrheitlich ungeimpft sind, steigt die Impfquote in Baden-Württemberg allenfalls mäßig. Doch auf Menschen ohne Impfnachweis, die ab dem 11. Oktober am gesellschaftlichen Leben teilnehmen wollen, kommen erhebliche Kosten zu. HEIDELBERG24* verrät, wie man die Kosten für den Corona-Testnachweis umgehen kann.

Bald ist es soweit: Schnelltests auf das Coronavirus* werden in Baden-Württemberg* wieder kostenpflichtig. Ab kommender Woche gilt die neue Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums.

Welche Kosten kommen nach dem Stichtag auf Ungeimpfte zu? Wer hat weiterhin Anspruch auf Gratis-Tests? Diese Fragen beantwortet HEIDELBERG24*. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare