Millionenstadt feiert den Sommer

Coronavirus: Mega-Party sorgt für blankes Entsetzen - und nicht zuletzt der Ort des Events überrascht

  • Jennifer Lanzinger
    vonJennifer Lanzinger
    schließen

Während sich das Coronavirus in der Welt immer weiter ausbreitet und einige Länder bereits wieder  zu Risikogebieten erklärt wurden, sorgen nun aufgetauchte Party-Bilder für Entsetzen.

  • Das Coronavirus breitet sich in der Welt immer weiter aus.
  • Während einige Länder möglicherweise vor einem erneuten Lockdown stehen, gibt es in einer Millionenstadt eine Mega-Pool-Party.
  • Die nun aufgetauchten Bilder sorgen für Entsetzen.

Wuhan - Als die ersten Fälle der neuartigen Lungenerkrankung des Coronavirus* in China gemeldet wurden, da ahnte vermutlich noch niemand, dass das Virus schon bald die ganze Welt auf den Kopf stellen würde. Nach ersten Fällen in der chinesischen Millionenstadt Wuhan in der Provinz Hubei verbreitete sich Covid-19* in der global. Hunderttausende sterben in den ersten Monaten der Pandemie. Während viele Länder aktuell mit steigenden Infektionszahlen* zu kämpfen haben, darunter auch Deutschland, vielerorts Experten sogar über eine zweite Welle und weitere Lockdowns spekulieren, sorgen Bilder aus der einst so betroffenen Region in China nun für Entsetzen.

Coronavirus: Mega-Party sorgt für blankes Entsetzen - Einwohner dicht an dicht gedrängt

Auf den Fotos ist nämlich ganz deutlich zu sehen: eine Sorge vor einer zweiten Welle und einem erneuten Lockdown scheint dort in weitere Ferne zu rücken. Stattdessen feiern tausende Menschen eine gigantische Pool-Party. Während sich das Land aktuell über sommerliche Temperaturen freuen kann, kühlen sich tausende im „Maya Beach“-Wasserpark mit einer riesigen Pool-Party ab. Während die Aufnahmen vom Wochenende um die Welt gehen, wird deutlich: eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt hier niemand. Auch die weltweit angepriesenen Abstandsregeln scheint niemand einhalten zu wollen. Dicht an dicht gedrängt ist auf den Aufnahmen sogar fast kein Wasser mehr zu sehen.

Coronavirus: Steigende Infektionszahlen in Europa - Millionenstadt entsetzt mit Mega-Party

Der Ort, an dem die Mega-Sause nun stattgefunden hat, ist genau der Ort, an dem das Coronavirus* höchstwahrscheinlich seinen Ursprung gefunden hat. Obwohl die Millionenstadt Wuhan Innach offiziellen Angaben aktuell so gut wie keine Neuinfektionen vermeldet, dürfte dem ein oder anderen bei diesem Anblick der Atem stocken. Denn während Europa, vor allem Spanien, Frankreich, England und Kroatien mit steigenden Infektionszahlen zu kämpfen haben, scheinen sich die Einwohner von Wuhan ganz unbesorgt eine Abkühlung in dem Mega-Pool zu gönnen.

Währenddessen hat sich Kanzlerin Angela Merkel zur Corona-Lage in Deutschland geäußert - mit „Besorgnis“. Möglich scheint, dass nach harter Kritik eine längst abgelegte Praxis zurückkehrt. Aktuell steigen die Coronavirus-Infektionen in Europa wieder verstärkt an. Bereits 19 Länder in der EU haben jetzt eine kritische Grenze überschritten. Auch Bundesminister müssen sich mal erholen. Eine Ministerin aus Angela Merkels Kabinett gönnt sich eine Auszeit am Strand in Sylt. Erraten Sie, wer es ist?

Auch der Deutsche Gesundheitsminister scheint sich Sorgen um große Partyveranstaltungen zu machen. Jens Spahn will den Karneval im Frühjahr 2021 absagen. Ein normales Stattfinden der Events könne er sich nicht vorstellen. Das Coronavirus könnte noch früher ansteckend sein als bisher angenommen. Schweizer Forscher wollen neue Erkenntnisse über die unbemerkte Ansteckung gewonnen haben . In einem chinesischen Impfstoff-Labor ist es zu einer schweren Panne gekommen. Tausende Menschen infizierten sich mit aus der Forschungseinrichtung stammenden Bakterien.

Rubriklistenbild: ©  STR / AFP

Auch interessant

Kommentare