Ein gebrauchter Mund-Nasen-Schutz liegt auf einem Gehweg in der Innenstadt.
+
Ein gebrauchter Mund-Nasen-Schutz liegt auf einem Gehweg in der Innenstadt. Mit härteren Corona-Auflagen hoffen Bund und Länder, den rasanten Anstieg der Infektionszahlen insbesondere in deutschen Risikoregionen einzudämmen.

Corona-Update

Corona in Hamm: Zahlen bleiben auf hohem Niveau - Weniger über Infektionsketten bekannt

Die Corona-Fallzahlen in Hamm bleiben auf einem hohen Niveau - die Neuinfektionen reißen nicht ab. Besonders besorgniserregend: Es ist wenig über die Infektionsketten bekannt.

Hamm - In Hamm wird aktuell deutlich, dass es nicht immer positiv ist, wenn Corona-Fallzahlen stagnieren. Denn in der NRW-Stadt bleiben die Neuinfektionen auf einem hohen Niveau. Zwar sinkt der RKI-Wert, jedoch nicht entscheidend.

20 Neuinfektionen wurden im Gesundheitsamt der Stadt Hamm* gemeldet. Das Problem: Bei mehr als der Hälfte der Infektionen ist nicht klar, woher sie stammen. Das stellt die Stadt zusätzlich vor Probleme - in Zeiten, in denen die Corona-Kräfte ohnehin schon an ihrer Belastungsgrenze* sind.

Besonders hart getroffen von den steigenden Corona*-Fallzahlen auch die Gastronomiebetriebe, die der landesweiten Sperrstunde ausgesetzt sind* und deshalb vor weitreichenden Umsatzeinbußen stehen. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare