1. Startseite
  2. Welt

Deutsche Unternehmen ziehen mit Impfkampagne Ärger auf sich

Erstellt:

Von: Valentin Betz

Kommentare

Für die Impfkampagne abgeänderte Markenclaims von Mercedes-Benz, ZF Friedrichshafen, Porsche, Lidl, Kaufland und Rittersport.
Impfkampagne deutscher Unternehmen: Konzerne wie Mercedes-Benz haben ihre Markenclaims abgeändert, um Menschen von der Impfung zu überzeugen. © Agentur Antoni

Die Corona-Impfung hat noch immer Gegner. Große deutsche Unternehmen wollen das ändern - mit einer besonderen Anpassung ihrer Marken-Claims.

Stuttgart - Unternehmen in Deutschland sind unterschiedlich bekannt. Das hängt auch mit ihrer Werbe- und Marketingstrategie zusammen. So manch einer kennt die Claims und Spots der Konzerne besser, als deren Produkte und Dienstleistungen. Das machen sich aktuell 150 Firmen zunutze, um für die Impfung gegen das Coronavirus zu sensibilisieren - mit gemischtem Echo.
BW24* erklärt hier, warum viele sich über die Mega-Impfkampagne von Mercedes, Lidl und Co. aufregen.

In Baden-Württemberg haben sich auch Unternehmen wie Porsche, ZF Friedrichshafen oder Ritter Sport an der Aktion beteiligt. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare