1. Startseite
  2. Welt

Baden-Württemberg will im Herbst bei Ungeimpften hart durchgreifen

Erstellt:

Von: Valentin Betz

Kommentare

Gäste werden im Außenbereich einer Bar bedient.
Im Herbst wohl nur noch für Geimpfte und Genesene: In Baden-Württemberg wird es für Ungeimpfte schwerer. © Clara Margais/dpa

In Baden-Württemberg sind zusehends Intensivbetten belegt. Die Regierung will deshalb die Regeln für Ungeimpfte verschärfen und sie quasi in einen Lockdown schicken.

Stuttgart - Seit längerem geht es bei den Impfungen gegen das Coronavirus nicht spürbar voran. Vielerorts steht deshalb bereits die 2G-Regel zur Debatte - also nur noch Geimpften oder Genesenen einen weitestgehend reibungslosen Alltag zu ermöglichen.
BW24* erklärt hier, warum Baden-Württemberg im Herbst zu härteren Regeln für Ungeimpfte greifen will.
Einzige Hoffnung ist derzeit, dass die Impfrate wieder einen Aufschwung erfährt und so mehr Menschen vor einer Infektion geschützt sind. Denn im Südwesten wird ein Anstieg der Fallzahlen durch die Reiserückkehrer bereits erwartet. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare