Mitarbeiterinnen der Pflege in Schutzausrüstung betreut einen Corona-Patienten.
+
In Baden-Württemberg werden wöchentlich mehr als 1.000 Operationen verschoben, um auf den Intensivstationen Platz für Coronavirus-Patienten zu schaffen.

Belegung der Intensivbetten

Baden-Württemberg: Kliniken müssen pro Woche mehr als 1.000 Operationen wegen Coronavirus verschieben

  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Um Platz für neue Coronavirus-Patienten zu schaffen, sehen sich Kliniken in Baden_Württemberg gezwungen, wöchentlich mehr als 1.000 Operationen zu verschieben.

Stuttgart - Mit der Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt auch die Zahl der Intensivbettenbelegung in Baden-Württemberg. Im Land gilt seit Mitte Oktober die Pandemiestufe 3, weshalb Krankenhäuser ihre Kapazitäten auf den Intensivstationen schrittweise für Corona-Patienten erhöhen müssen.

Wie BW24* berichtet, müssen Kliniken in Baden-Württemberg deshalb mehr als 1.000 Operationen pro Woche wegen des Coronavirus verschieben.

Um die Ausbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) und Deutschland in den Griff zu bekommen, verhängten Bund und Länder für den November einen Teil-Lockdown, der mit verschärften Corona-Regeln verbunden ist. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare