Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann trägt eine grüne Corona-Maske und kratzt sich nachdenklich am Kopf.
+
Neue Corona-Regeln vom Bund: Winfried Kretschmann ist von dem „Einheitswahn“ nur wenig begeistert.

Steigende Infektionen

Kretschmann wegen vom Bund geplanten Corona-Regeln genervt: „Einheitswahn teile ich nicht“

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Maßnahmen gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg waren bislang Aufgabe der Landesregierung. Doch das ändert sich wohl. Ministerpräsident Winfried Kretschmann passt das nicht.

Heilbronn - Deutschland ist föderal aufgebaut - viele politische Entscheidungen treffen die Bundesländer eigenverantwortlich. Das ist in vielen Bereichen auch bei der Bekämpfung des Coronavirus der Fall. In Baden-Württemberg hat die Landesregierung um Ministerpräsident Winfried Kretschmann das letzte Wort bei den Verordnungen zum Schutz vor dem Virus. Zuletzt stiegen die Neuinfektionen aber in ganz Deutschland wieder dramatisch an. Deshalb greift die Bundesregierung jetzt ein und entscheidet über die Bundesländer hinweg. Wie BW24* berichtet, ist Winfried Kretschmann genervt, weil der Bund einheitliche Corona-Regeln plant.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg sorgt für Einschränkungen. Noch immer ist die Ausbreitung des Virus nicht unter Kontrolle (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare