Bald wieder möglich: Strand-Urlaub auf der Insel Sylt an der Nordsee.
+
Bald wieder möglich: Strand-Urlaub auf der Insel Sylt an der Nordsee.

Auch Gastronomie innen erlaubt

Lockerungen zu Pfingsten: Bundesland sperrt Urlaubs-Hotspots an Nordsee und Ostsee auf

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Urlaub an Nordsee und Ostsee wird in Deutschland in den Pfingstferien wieder möglich sein. Die Gastronomie darf in Schleswig-Holstein dann auch innen öffnen. Es gelten aber strenge Covid-19-Regeln.

München/Kiel - Sommerurlaub an Nordsee und Ostsee in Deutschland ist in der Coronavirus-Pandemie greifbar - spätestens. Denn: Nachdem bereits seit Anfang Mai Urlaubs-Hotspots wie Sylt oder Fehmarn im Rahmen eines Modellprojekts Hotels, Ferienhäuser, Restaurants und Kneipen geöffnet haben, zieht Schleswig-Holstein jetzt gänzlich nach und sperrt just das ganze Bundesland auf.

Coronavirus-Pandemie in Deutschland: Neue Corona-Regeln in Schleswig-Holstein

Heißt konkret: Ab Montag, 17. Mai, dürfen auch abseits der Modellregionen in Schleswig-Holstein Hotels, Pensionen und Ferienanlagen wieder öffnen - unter strengen Covid-19-Regeln, versteht sich. Pünktlich zu Pfingsten. Dies gab die Landesregierung an diesem Mittwoch (5. Mai) in Kiel bekannt.

Demnach wird eine entsprechende Verordnung zum 17. Mai in Kraft gesetzt, sofern die Sieben-Tage-Inzidenz im Land stabil bleibt oder sinkt. Bedingung für die Öffnung von Hotels, Campingplätzen und Lokalen sind strenge Test- und Schutzkonzepte. Über die beliebtesten Campingplätze an der Ostsee berichtete 24hamburg.de*.

Corona-Lockerungen an Ostsee und Nordsee: Gastronomie darf auch innen wieder aufmachen

So müssen Übernachtungsgäste zum Beispiel alle 48 Stunden einen neuen Corona-Test vorlegen. Insofern sie nicht schon geimpft oder von einer Infektion genesen sind. Auch in Gaststätten, Restaurants und Lokalen kommt man ohne Impfnachweis nur mit einem negativen Covid-19-Test.

Immerhin: Die Gastronomie darf dann auch innen öffnen, unter Abstands- und Hygieneregeln. Und: Ab dem 17. Mai sollen unter freiem Himmel wieder Treffen von bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten erlaubt sein.

Coronavirus-Pandemie: Corona-Lockerungen in Schleswig-Holstein im Überblick (ab dem 17. Mai)

  • Voraussetzung: 7-Tage-Inzidenz stabil und konstant unter 100
  • Tourismus an Nordsee und Ostsee (z.B. Sylt): Hotels, Pensionen, Ferienanlagen und Campingplätze dürfen unter strengen AHA-Regeln wieder öffnen. Übernachtungsgäste müssen alle 48 Stunden einen neuen Corona-Test vorlegen - insofern sie nicht geimpft oder von einer Infektion genesen sind.
  • Gastronomie: Restaurants, Gaststätten und Lokale dürfen wieder öffnen - auch innen. Es gelten strenge AHA-Regeln. Termine müssen reserviert und ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
  • Private Treffen: Unter freiem Himmel dürfen sich wieder bis zu zehn Personen treffen.
  • Sport: Es soll Lockerungen für Außenaktivitäten geben.

Wird regional jedoch mehrere Tage in Folge eine 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten, tritt dort die Bundes-Notbremse wieder in Kraft. Mit allen Corona-Kontaktbeschränkungen. Stand 5. Mai war Schleswig-Holstein jedoch das Bundesland mit der niedrigsten Inzidenz (54,4) in ganz Deutschland. (pm) *Merkur.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare