Bradford: Mitarbeiter heben mit einem Bagger auf dem Friedhof Scholemoor neue Gräber aus.
+
Bradford: Mitarbeiter heben mit einem Bagger auf dem Friedhof Scholemoor neue Gräber aus. Der Friedhof habe Schwierigkeiten, die steigende Anzahl der Bestattungen von Corona-Opfern zu bewältigen, heißt es.

Stadt beklagt viele Todesfälle

Corona: Zehnjähriger stirbt nach Virus-Infektion - „Covid hat ihn erwischt“

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Die zweite Welle der Coronavirus-Pandemie trifft Großbritannien hart. Im englischen Bradford stirbt ein erst zehnjähriger Junge mit Covid-19. Die Stadt beklagt viele Corona-Tote.

München/Bradford - Bergamo und Bradford: Beide Städte sind sehr unterschiedlich, und doch verbindet sie neben dem ersten Buchstaben „B“ eines - ihre Wirtschaftsgeschichte. Besser gesagt, die Industriegeschichte.

Denn sowohl die im Baustil venezianisch geprägte Großstadt (rund 120.000 Einwohner) in der italienischen Lombardei als auch die victorianisch geprägte Großstadt (rund 290.000 Einwohner) im Norden Englands waren früher durch eine starke Industrialisierung geprägt. Mit allen Begleiterscheinungen - Emissionen samt starker Luftverunreinigungen sowie Umweltverschmutzung.

Coronavirus-Pandemie: Bergamo in Italien und Bradford in England beklagen viele Covid-19-Tote

Während Bergamo in der ersten Welle der Corona-Pandemie durch zahlreiche Covid-19-Todesfälle und ein offensichtlich hoffnungslos überfordertes, weil nicht ausreichend ausgestattetes Gesundheitssystem traurige Bekanntheit erhielt, ist Bradford in der zweiten Welle der Corona-Krise jetzt ebenfalls ein „Hotspot“, der vergleichsweise viele Corona-Tote zu beklagen hat.

Stand Mittwoch, 25. November, waren es laut Covid-19-Page der Stadtverwaltung 28 binnen sieben Tagen. In der Woche zuvor wurden 36 Corona-Tote gezählt. Das ist im Verhältnis der Einwohnerzahl viel, sehr viel.

So schreibt der Metropolitan District Council auf seiner Website weiter: „Die Zahlen für den Bezirk Bradford sind etwas höher als in den benachbarten Behörden-Gebieten. Die Zahl unserer Fälle pro 100.000 Einwohner ist im Vergleich zu einigen Teilen des Landes derzeit hoch.“

Coronavirus-Pandemie in England: Besonders trauriger Covid-19-Todesfall in Bradford

Nicht nur das. Bradford ist auch der Ort eines besonders traurigen Corona-Falles: Ein erst zehnjähriger Bub starb an oder mit Covid-19. Wie oe24.at schreibt, handelte es sich dabei um den Jungen Fehzan Jamil. Das österreichische Nachrichtenportal beruft sich auf ein Gespräch des Vaters Mohammed Jamil mit dem britischen Sender Channel 4.

„Wir haben unser Bestes gegeben, um ihn zu beschützen, aber Covid hat ihn trotzdem erwischt“, erzählte Vater Mohammed demnach im Interview.

Sohn Fehzan habe schon mehrere Vorerkrankungen und Krankenhausaufenthalte gehabt, erklärte der Vater dem Bericht zufolge weiter, „aber dieses Mal war es anders. Er kam nie wieder nach Hause. Covid hat ihn uns genommen“. (pm)

Auch interessant

Kommentare