Corona: Ein Mann geht an einer geschlossenen Bar in Magaluf auf der Insel Mallorca vorbei.
+
Corona: Ein Mann geht an einer geschlossenen Bar in Magaluf auf der Insel Mallorca vorbei.

Ab dem 2. März

Lockdown-Lockerungen auf den Balearen: Gastro auf Mallorca darf öffnen - doch eine Insel hat Pech

  • Anna-Katharina Ahnefeld
    vonAnna-Katharina Ahnefeld
    schließen

Der Deutschen liebste Urlaubsinsel macht erste, zaghafte Öffnungsschritte. Die Corona-Lage auf Mallorca hat sich deutlich beruhigt.

Palma de Mallorca - Lockerungs-Schritte auf Mallorca: Auf der balearischen Urlaubsinsel dürfen die Außentische von Restaurants, Cafés und Bars ab dem 2. März wieder bewirtet werden. Einer von mehreren Schritten in Richtung einer Form von Normalität. Mallorca wird auf Gefahrenstufe drei herabgesetzt. Das berichtet die Mallorca Zeitung.

Ab dem 6. März werden ebenfalls die Regeln zur Kontaktbeschränkung aufgrund der Corona-Pandemie gelockert. Erlaubt ist dann das Zusammenkommen von höchstens sechs Personen aus zwei Haushalten. Zuvor war es untersagt, Menschen aus anderen Haushalten zu treffen. Die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol kündigte die Maßnahmen am Donnerstag (25.02) in Palma an. Grund für die Entscheidung ist ein deutliches Abflachen des Infektions-Geschehens.

Corona auf Mallorca: Lockerungs-Schritte auf den Balearen - Mit nur einer Ausnahme

Die Gastronomiebetriebe müssen der Deutschen-Presse Agentur zufolge zunächst bereits um 17 Uhr schließen. Auch dürfen nur 50 Prozent der Tische bei einer Besetzung von maximal vier Personen draußen aufgestellt werden. Die Corona-Lockerungen in Gastronomie, Handel und dem Bereich der privaten Kontakte sollen zunächst für zwei Wochen gelten. Diese werden für alle balearischen Inseln mit Ausnahme von Ibiza gelten. Dort ist die Corona-Situation aktuell schlechter als auf den Nachbarinseln.

Die Corona-Lage auf des Deutschen liebster Urlaubs-Insel Mallorca und auf den anderen Balearen verbessert sich seit Wochen rapide. Mit knapp 38 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen gehört die „Autonome Gemeinschaft“, die im Dezember und Januar lange die schlimmsten Zahlen ganz Spaniens hatten, inzwischen zu den Regionen des Landes mit den besten Werten. Die Balearen haben aktuell auch deutlich bessere Zahlen als alle deutschen Bundesländer.(aka/dpa)

Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele Deutsche sehr zögerlich bei der Buchung eines Sommer-Urlaubs im Ausland. Der Tourismusbeauftragte der Regierung macht Hoffnung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare