Pamplona: Eine medizinische Mitarbeiterin behandelt in der Intensivstation des Universitätsklinikums von Navarra einen Patienten.
+
Pamplona: Eine medizinische Mitarbeiterin behandelt in der Intensivstation des Universitätsklinikums von Navarra einen Patienten.

Wie konnte das passieren?

Ministerium lag total daneben: EU-Land hat sich bei Corona-Toten drastisch verrechnet - und zwar um Tausende

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Bittere Coronavirus-Pandemie: Im Dezember gibt es viele Corona-Todesfälle zu beklagen. In einem EU-Staat muss die Zahl der Covid-19-Todesopfer jetzt deutlich revidiert werden.

München/Madrid - Sind wirklich alle Corona-Todesfälle registriert und dokumentiert? Ein aktuelles Beispiel zeigt, dass diese Frage in der Coronavirus-Pandemie zumindest nicht weit hergeholt ist.

Coronavirus-Pandemie in Spanien: Gesundheitsministerium hat sich bei Corona-Toten ordentlich verrrechnet

So lag das spanische Gesundheitsministerium bei seinen Berechnungen offenbar gehörig daneben. Die Behörde musste die Zahl der Covid-19-Toten aus der ersten Corona-Welle zwischen März und Mai 2020 jetzt (10. Dezember) deutlich revidieren - und zwar um mehr als 18.500 nach oben.

Die Anzahl der Todesopfer, die im Frühjahr an oder mit der heimtückischen Lungenkrankheit starben, wurde auf nunmehr 45.684 korrigiert. Das Gesundheitsministerium kam für diesen Zeitraum bislang auf 27.127 Tote.

Corona-Pandemie in Spanien: Viel mehr Covid-19-Todesfälle als zuerst angenommen

Bei den zusätzlich als Corona-Tote gewerteten Opfern handele es sich laut spanischer Zeitung El País um Fälle, deren Krankheitsbild auf eine Infektion schließen lasse, die aber nicht auf das Virus getestet worden waren.

Deshalb seien sie anfangs vom Ministerium in Madrid nicht mitgezählt worden, heißt es.

Laut Deutscher Presse-Agentur (dpa) starben in dem 47-Millionen-Einwohner-Land seit dem 1. August bis zum 10. Dezember in der aktuellen zweiten Welle bisher etwa 17.800 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion.

Inzwischen wird demnach deutlich mehr getestet, weswegen sich die aktuelle Zahl deutlich besser verifizieren lasse. Mittlerweile ist zum Beispiel auch die Balearen-Insel Mallorca ein Covid-19-Hotspot.

Coronavirus-Pandemie: Spanien war in der ersten Welle stark von Covid-19 betroffen

Spanien war während er ersten Welle eines der am heftigsten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Länder Westeuropas. (pm mit Material der dpa)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare