„Atempause in der Pandemie“

Österreich streicht Masken fast überall - Wien mit Sonderweg

Auch in Österreich dürfen die Bürger im Sommer ohne Maske einkaufen und sogar mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Die Lockerung gilt aber nur vorübergehend.
Österreich streicht Masken fast überall - Wien mit Sonderweg

Auf Deutschem Ärztetag

Lauterbach warnt mit Blick auf Corona-Herbst vor „kollektiver Dummheit“ und einem „Skandal“
Lauterbach warnt mit Blick auf Corona-Herbst vor „kollektiver Dummheit“ und einem „Skandal“

Ein zweites Corona?

Affenpocken: Echte Gefahr oder übertriebene Sorge? Virologin Sandra Ciesek klärt auf
Affenpocken: Echte Gefahr oder übertriebene Sorge? Virologin Sandra Ciesek klärt auf

Coronavirus

Das gemeinhin als Coronavirus bezeichnete neue Virus heißt eigentlich SARS-CoV-2 und gehört zur Familie der Coronaviren. Coronaviren haben ihren Namen dadurch, dass sie auf elektronenmikroskopischen Aufnahmen eine Umrandung haben, die an eine Sonnenkorona erinnert. Diese Korona besteht eigentlich aus vielen einzelnen Spike-Proteinen, die das kugelförmige Virus wie Stacheln umgeben. Die Stacheln benutzt das Virus, um an einer Wirtszelle anzudocken und in sie einzudringen. In der Zelle angelangt, schleust SARS-CoV-2 seine RNA in die Zelle ein, woraufhin diese mit der Produktion neuer Coronaviren beginnt. Das Virus verbreitet sich auf diesem Weg zunächst im Nasen-Rachen-Raum und bei schweren Verläufen auch in der Lunge. Es wird hauptsächlich durch Tröpfchen und Aerosole übertragen und verursacht die Krankheit Covid-19.

300 Euro Energiepauschale angekündigt: Welche Beschäftigten von dem Geld profitieren sollen

Wichtiger Bestandteil des Entlastungspakets der Ampel-Koalition ist eine Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro. Erfahren Sie hier mehr über die Pläne.
300 Euro Energiepauschale angekündigt: Welche Beschäftigten von dem Geld profitieren sollen

Corona-Impfstrategie für den Herbst: Gesundheitsminister Lauterbach kassiert Ärzte-Schelte

Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat weitere Corona-Impfstoffe für 830 Millionen Euro bestellt. Klaus Reinhardt, Chef der Bundesärztekammer, sieht darin einen Fehler. …
Corona-Impfstrategie für den Herbst: Gesundheitsminister Lauterbach kassiert Ärzte-Schelte

Affenpocken in Deutschland: München und Berlin betroffen - WHO-Experte erklärt Ansteckungsweg

Die Bundeswehr bestätigt in München einen ersten Fall von Affenpocken in Deutschland. Auch Berlin ist betroffen. Ein Virologe vergleicht das Virus mit Corona.
Affenpocken in Deutschland: München und Berlin betroffen - WHO-Experte erklärt Ansteckungsweg

Corona-Impfung: Stiko spricht Empfehlung für Kinder von fünf bis elf Jahren aus

Die Ständige Impfkommission empfiehlt, alle Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren einmalig gegen das Coronavirus zu impfen. 
Corona-Impfung: Stiko spricht Empfehlung für Kinder von fünf bis elf Jahren aus

Corona-Ticker Oberallgäu:

Corona-Ticker Oberallgäu:

Betrug mit Corona-Bürgertests: Schaden offenbar in Milliardenhöhe - Ermittler beklagt „Fehler im System“

An Bürgertests in der Corona-Pandemie verdienen diverse Parteien. Das lockt anscheinend auch Betrüger an. Dem Staat könnte ein Schaden in Milliardenhöhe entstehen.
Betrug mit Corona-Bürgertests: Schaden offenbar in Milliardenhöhe - Ermittler beklagt „Fehler im System“

Virologe Streeck fordert vier Herbst-Maßnahmen und legt sich bei Wirkung einer vierten Impfung fest

Der Virologe Hendrik Streeck unterscheidet beim Kampf gegen das Virus zwischen einem „Sommerreifen-“ und einem „Winterreifenmodus“. In dem aktuellen Interview erläutert …
Virologe Streeck fordert vier Herbst-Maßnahmen und legt sich bei Wirkung einer vierten Impfung fest

Corona bald „normales“ Erkältungsvirus? Bundeswehr-Virologe über die zwei neuen Omikron-Varianten aus Südafrika

Alpha, Delta, Omikron: Das Coronavirus entwickelt sich. Südafrikanische Forscher haben jetzt zwei neue Omikron-Varianten entdeckt. Grund zur Sorge?
Corona bald „normales“ Erkältungsvirus? Bundeswehr-Virologe über die zwei neuen Omikron-Varianten aus Südafrika

Bekomme ich eine Krankschreibung, wenn ich in Corona-Quarantäne muss?

Während der Corona-Krise müssen viele Arbeitnehmer in Quarantäne. Doch werden Mitarbeiter dafür krankgeschrieben? Und müssen sie auf Gehalt verzichten?
Bekomme ich eine Krankschreibung, wenn ich in Corona-Quarantäne muss?

Angst vor gefährlicher Corona-Welle im Herbst? Holetschek stellt Fünf-Punkte-Plan für Bayern vor

Die Corona-Lage in Bayern hat sich weitestgehend entspannt. Die Zahlen sind rückläufig, die Maßnahmen aufgehoben. Holetschek hat bereits einen Plan für den Herbst.
Angst vor gefährlicher Corona-Welle im Herbst? Holetschek stellt Fünf-Punkte-Plan für Bayern vor

China blockiert sich in Corona-Krise selbst

Chinas Regierung hat keine Probleme mit drakonischen Ausgangssperren, schreckt aber vor einer Impfpflicht für alte Menschen zurück. Auch fehlt das Personal für eine …
China blockiert sich in Corona-Krise selbst

Corona-Quarantäne: Wann bekommen Arbeitnehmer eine Krankschreibung?

Viele Beschäftigte müssen während der Corona-Pandemie in Quarantäne. Doch bekommen Sie auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung? Und wie steht es mit der …
Corona-Quarantäne: Wann bekommen Arbeitnehmer eine Krankschreibung?

„Die Zeit drängt“: Ärztepräsident fordert Planungen für Corona-Strategie im Herbst

Das RKI meldet für die letzten 24 Stunden 1245 weitere Corona-Fälle. Ein weiteres Todesopfer wurde registriert. Der Ärztepräsident will die Folgen der Pandemie für …
„Die Zeit drängt“: Ärztepräsident fordert Planungen für Corona-Strategie im Herbst

Ungeklärte Hepatitisfälle bei Kindern - Forscher wäre „überrascht“, wenn Corona nichts damit zu tun hat

In den vergangenen Wochen sind weltweit zahlreiche Fälle rätselhafter Hepatitis bei Kindern aufgetaucht. Ein schwedischer Wissenschaftler stellt nun eine Hypothese auf.
Ungeklärte Hepatitisfälle bei Kindern - Forscher wäre „überrascht“, wenn Corona nichts damit zu tun hat

Glühweinduft und Tannenbäume: Diese deutsche Stadt organisiert einen Weihnachtsmarkt im Mai

Corona machte vielen Weihnachtsmärkten einen Strich durch die Rechnung. In Solingen wollte man aber nicht auf den Winterzauber verzichten - auch wenn es nun bereits Mai …
Glühweinduft und Tannenbäume: Diese deutsche Stadt organisiert einen Weihnachtsmarkt im Mai

Corona-Zahlen sinken weiter - Experten erklären, warum manche Menschen noch nie infiziert waren

Die Corona-Zahlen in Deutschland gehen weiter zurück. Manch eine Person war scheinbar noch nie infiziert - Wissenschaftler haben dafür verschiedene Erklärungsansätze.
Corona-Zahlen sinken weiter - Experten erklären, warum manche Menschen noch nie infiziert waren

Chinas Null-Covid-Politik: Wenig Rücksicht auf die Wirtschaft – Europas Firmen erwägen Abkehr

Die Fallzahlen im abgeriegelten Shanghai sinken; ebenso die Zahl der Städte im Lockdown. Doch die Zukunft ist ungewiss. In China aktive Unternehmen arrangieren sich …
Chinas Null-Covid-Politik: Wenig Rücksicht auf die Wirtschaft – Europas Firmen erwägen Abkehr

Corona-Inzidenz sinkt – Kommt jetzt die Grippe-Welle?

Die Corona-Lage in Deutschland entspannt sich offenbar weiter. Omikron BA.5 nimmt leicht zu. Das RKI beobachtet gerade bei Kindern eine deutliche Zunahme einer anderen …
Corona-Inzidenz sinkt – Kommt jetzt die Grippe-Welle?

„Virologischer Tunnelblick“: Epidemiologe kritisiert die deutsche Corona-Strategie

Wie erfolgreich ist Deutschland wirklich durch die Corona-Pandemie gekommen und was sollte man bei zukünftigen Pandemien besser machen?
„Virologischer Tunnelblick“: Epidemiologe kritisiert die deutsche Corona-Strategie

Pandemie

Coronavirus und Covid-19: Was ist das? Der Erreger und die Krankheit

Covid-19 hat bereits viele Menschen getötet und breitet sich noch immer weiter aus. Doch was ist eigentlich das Coronavirus, der mysteriöse Erreger hinter der Krankheit?

  • Das Coronavirus versetzt die Weltgemeinschaft noch immer in Unruhe.
  • China informierte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 31. Dezember 2019 erstmals über eine mysteriöse Lungenkrankheit. 
  • Trotz drastischer Maßnahmen verbreitete sich das Coronavirus immer weiter. 

In China nahm es seinen Ausgang, inzwischen ist die ganze Welt betroffen: Innerhalb weniger Wochen hat das Coronavirus sich auf dem ganzen Planeten ausgebreitet. Bereits über 489 Millionen Infektionen mit dem Erreger wurden registriert, mehr als 6,15 Millionen Menschen sind laut WHO an der Erkrankung Covid-19 gestorben (Stand 5. April 2022).

Seitdem stand die Welt für lange Zeit still: Flüge wurden gestrichen, Firmen bitten ihre Mitarbeiter ins Home-Office, die Menschen bleiben zu Hause. Alles, damit sich das gefährliche Virus nicht noch weiter verbreitet.

Deutschland: Maßnahmen gegen Ausbreitung des Coronavirus

Auch in Deutschland wurden landesweite Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Hier sind laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) mittlerweile über 21,8 Millionen (Stand 5. April 2022) Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Mehr als 130.000 Menschen sind gestorben.

Ende März 2020 führte Bayern eine Ausgangsbeschränkung für seine Bürger ein. Andere Bundesländer folgten dem Beispiel und verhängten mehr oder weniger strenge Maßnahmen. Weil Deutschland föderal organisiert ist, werden die Regeln von der Landespolitik umgesetzt. 

Seitdem gab es mehrere bundesweite Lockdowns. Im März 2021 sprach der Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, davon, dass Deutschland am Anfang einer „dritten Welle“ stehe. Inzwischen befindet sich Deutschland in der Omikron-Welle. Ein großer Teil der Corona-Maßnahmen ist jedoch mit dem geänderten Infektionsschutzgesetz ausgelaufen. Weitergehende Auflagen, beispielsweise mit Maskenpflichten im Handel, können die Bundesländer in regionalen Hotspots verhängen, wenn das Landesparlament für diese eine drohende kritische Corona-Lage feststellt.

Coronavirus in Deutschland

Mitte März 2020 hob das RKI seine Risikoeinschätzung der Coronavirus-Pandemie in Deutschland auf „hoch“ an. Grund für die Einstufung waren damals einerseits die „weiter steigenden Fallzahlen“ sowie die „Alarmsignale aus dem Gesundheitssystem“.

Das RKI ist die Bundesbehörde für Infektionskrankheiten und damit das Experten-Gremium für die Corona-Krise. Das Institut wendet sich regelmäßig mit Lageberichten und Einschätzungen an die Öffentlichkeit.

Impfung gegen Corona: Wie ist die Lage in Deutschland?

Mittlerweile laufen weltweit Impfkampagnen, in Deutschland verlaufen entsprechende Kampagnen weiterhin schleppend. Bis zum 4. April 2022 haben laut RKI-Daten 76 Prozent der Gesamtbevölkerung (63,2 Millionen Menschen) ihren Grundschutz, für den in der Regel zwei Spritzen nötig sind, erhalten. Mindestens 58,8 Prozent (48,9 Millionen) haben mittlerweile zusätzlich eine Auffrischungsimpfung, eine sogenannte Booster-Impfung, bekommen.

Coronavirus: Husten und Fieber sind Symptome der Krankheit Covid-19

Die Betroffenen leiden zumeist unter Fieber und Husten, in schweren Fällen kommt es zu einer Lungenentzündung. Die von dem Virus ausgelöste Krankheit heißt Covid-19.

Besonders gefährlich macht das Virus die Übertragung von Mensch zu Mensch. In der chinesischen Millionenstadt Wuhan, wo das Virus ausgebrochen ist, hatten sich mehrere Pfleger bei Patienten angesteckt.

Erreger als Mitglied der Familie der hochvariablen Coronaviren identifiziert

Die gute Nachricht ist, dass der Erreger bereits identifiziert wurde. Experten der chinesischen Gesundheitskommission konnten ihn der Familie der Coronaviridae zuordnen. Die meisten Typen dieser Virusfamilie befallen lediglich bestimmte Arten, durch ihre Variabilität können sie sich aber auch an neue Wirte anpassen.

Hoch ist die Gefahr besonders für immunschwache Menschen. Was die Inkubationszeit betrifft, beträgt diese laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) durchschnittlich fünf bis sechs Tage. Maximal wird von einem Zeitraum bis zu 14 Tagen ausgegangen. 

Coronavirus: Wie alles begann

Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht davon aus, dass die Krankheit von einem Fischmarkt in Wuhan ausging. Die ersten Covid-19-Erkrankten waren Verkäufer auf diesem Markt, wo neben Fisch auch Geflügel und andere Tiere feilgeboten wurden. Chinesische Behörden haben den Markt Anfang des Jahres geschlossen.

Coronaviren: Das Sars-Virus kostete bis zu 1000 Menschen das Leben

Beim Menschen äußern sich Infektionen mit Coronaviren zumeist nur in leichten Erkältungssymptomen. Einige Varianten der Familie können aber überaus gefährlich werden. Zum Beispiel das Sars-Virus, das in den Jahren 2002 und 2003 schätzungsweise bis zu 1000 Menschen das Leben kostete.

Ab wann zählt man für Covid-19 zur Risikogruppe?

Das Risiko einer schweren Erkrankung mit dem neuartigen Coronavirus steigt laut Robert-Koch-Institut (RKI) ab 50 bis 60 Jahren stetig mit dem Alter an. Insbesondere ältere Menschen können, durch das weniger gut reagierende Immunsystem, schwerer erkranken. Auch Vorerkrankungen wie z.B. Herzkreislaufprobleme, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen unabhängig vom Alter können den Krankheitsverlauf erschweren.

Ist das neuartige Coronavirus für schwangere Frauen und Kinder gefährlich?

Wie die Bundesregierung in einer offiziellen Erklärung informiert hat, sind aus den bisherigen Untersuchungen, keine schweren Krankheitsverläufe bei Schwangeren festgestellt worden. Inwieweit sich eine Infektion der Mutter mit dem Coronavirus auf das neugeborene Kind auswirkt, lässt sich noch nicht sagen. Es wird angenommen, dass eine Übertragung über den engen Kontakt zwischen Mutter und Kind und eine Tröpfcheninfektion möglich sind. Ein Nachweis des Virus in der Muttermilch lässt sich nicht finden. 

Bei Kindern scheint die Erkrankung laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) vergleichsweise selten aufzutreten und wenn doch, dann mild. Schwere oder gar kritische Verläufe wurden nur bei einem sehr geringen Teil der betroffenen Kinder und Jugendlichen in China beobachtet. Welche Rolle Kinder und Jugendliche bei Übertragungen spielen und ob sie generell weniger anfällig für das Virus sind, konnte nicht eindeutig beantwortet werden. (pks)

Rubriklistenbild: © IlluPics/Imago Images

Covid-19-Impfstoff: Diese drei deutschen Pharmafirmen bekommen Millionen - was macht sie so besonders?

Covid-19-Impfstoff: CureVac, BioNTech und IDT Biologika bekommen Geld von der Bundesregierung. Wer sind diese deutschen Pharmafirmen eigentlich?
Covid-19-Impfstoff: Diese drei deutschen Pharmafirmen bekommen Millionen - was macht sie so besonders?

Corona in Niedersachsen: Von Fällen, Wellen und Appellen

Das Coronavirus beschäftigt Bremen, vor allem aber auch Niedersachsen seit zwei Jahren. Wie haben sich die Bundesländer geschlagen? Rückschau mit Stephan Weil.
Corona in Niedersachsen: Von Fällen, Wellen und Appellen

Nicht geimpft und in Quarantäne? Das kann ab sofort teuer für Sie werden

Nach langer Impfstoffknappheit kann sich jetzt jeder gegen Covid-19 impfen lassen. Wer darauf verzichtet, dem droht in Quarantäne der Verlust der Lohnfortzahlung.
Nicht geimpft und in Quarantäne? Das kann ab sofort teuer für Sie werden

Neue Auswertung: So viele Menschen starben in Deutschland 2020 an Corona

Die Zahl der Coronavirus-Toten in Deutschland 2020 wird veröffentlicht. Corona-Experte Karl Lauterbach hegt Ambitionen. Der News-Ticker zur Pandemie.
Neue Auswertung: So viele Menschen starben in Deutschland 2020 an Corona

Impfstoff von Astrazeneca: Alle Infos zum Corona-Vakzin „Vaxzevria“ - Wie genau wirkt der Vektorenimpfstoff?

Der Impfstoff von Astrazeneca soll eine Wirksamkeit von 76 Prozent aufweisen. Er steht seit seiner Zulassung ständig in der Kritik. Wie wirkt er? Alles rund um den …
Impfstoff von Astrazeneca: Alle Infos zum Corona-Vakzin „Vaxzevria“ - Wie genau wirkt der Vektorenimpfstoff?

Astrazeneca-Impfstoff: Wirksamkeit und Nebenwirkungen des Corona-Vakzins

Als dritten Corona-Impfstoff ließ die EU Ende Januar 2021 das Vakzin des Pharmaherstellers Astrazeneca zu. Es handelt sich hierbei um einen Vektor-Impfstoff.
Astrazeneca-Impfstoff: Wirksamkeit und Nebenwirkungen des Corona-Vakzins