1. Startseite
  2. Welt

Coronavirus: Raucher vor Lehrern? US-Impfstrategie in der Kritik

Erstellt:

Von: Felix Durach

Kommentare

Krankenschwester Ellen Quinones bereitet eine Dosis des Moderna Covid-19-Impfstoffs in der Impfstelle des Bathgate Post Office in der Bronx vor. Die Einrichtung wird als COVID-19-Teststelle genutzt. New York möchte flächendeckende Impfungen ermöglichen.
Im US-Bundesstaat New Jersey sollen Raucher künftig bevorzugt den Corona-Impfstoff erhalten, da sie einer Risikogruppe angehören. © Kevin Hagen/AP/dpa

Im US-Bundesstaat New Jersey sollen Raucher künftig bevorzugt den Corona-Impfstoff erhalten, da sie einer Risikogruppe angehören. Die Entscheidung löste Diskussionen aus.

Trenton - Raucher bevorzugt. Was zunächst wie ein schlechter Scherz klingt, erweist sich in den US-Bundesstaat New Jersey als bittere Realität. Die Regierung hatte am Mittwoch angekündigt, neben Bürgern über 65 Jahren auch Menschen zwischen 16 und 64 beim Impfen zu bevorzugen, wen diese bestimme gesundheitliche Bedingungen erfüllen. Neben Vorerkrankungen wie Diabetes, chronischen Herzerkrankungen oder Krebs fällt auch das Rauchen in diese Kategorie.

Corona in den USA: Bundestaat will Raucher bei Corona-Impfungen bevorzugen

Wie das US-amerikanische Nachrichtenportal NBC berichtet, erhalten Raucher in New Jersey demnach unter anderem vor Lehrern das langersehnte Vakzin gegen das Coronavirus. Eine Entscheidung, die erwartbarer Weise für einen lauten Aufschrei in der Bevölkerung sorgte. Judith Persichilili, die als Health Comissionor in New Jersey maßgeblich für die neuen Maßnahmen mitverantwortlich ist, begründet die Entscheidung am Mittwoch mit dem erhöhten Risiko, welches Raucher bei einer Covid-19-Erkrankung befürchten müssten.

Kritiker der Maßnahme führen jedoch an, dass Rauchen - im Gegensatz zu chronischen Erkrankungen oder Krebs - eine Entscheidung ist, die man treffen kann. Wegen dieser Entscheidung bei der Corona-Impfung bevorzugt zu werden, sei dementsprechend nicht fair. Vor allem, wenn die Lehrer, die täglich Kontakt mit vielen Kindern haben, dabei benachteiligt und in der Rangliste nach hinten geschoben werden.

Raucher bei Corona-Impfung bevorzugen? Was denken Sie?

Corona-Impfung in den USA: Raucher bevorzugt - Offizielle Behörden verteidigen Maßnahmen

Die zuständigen Behörden in New Jersey haben sich demnach lediglich an die Vorgaben des US-amerikanischen Zentrums für Krankheitskontrollen und Vorbeugung (CDC) gehalten. Dieses führt Rauchen offiziell als ein Kriterium an, welches einen schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung begünstigt. „Unser Ziel ist es so viele Leben wie möglich zu retten und den Impfstoff für die Hochrisikogruppen zur Verfügung zu stellen“, erklärt Donna Leusner, die Leiterin des Gesundheitsamtes von New Jersey. Sie rate allerdings trotzdem jedem Raucher mit dem Rauchen aufzuhören. (fd)

Auch interessant

Kommentare