Irritation bei Nutzern

Coronavirus: Diese Video-Aufnahme zeigt verrückte Auswüchse - „Das Dümmste, was ich je gesehen habe“

Ein Video, das möglicherweise im Kontext des Coronavirus entstanden ist, sorgt bei Instagram für Irritation: „Das Dümmste, was ich je gesehen habe.“

  • Das Coronavirus* verbreitet sich.
  • Ein Video zeigt eine Frau mit Atemmaske beim Selfieschießen - gibt es einen Bezug zum Coronavirus?
  • Die Instagram-Nutzer sind irritiert.

München - Das Coronavirus* beschäftigt weltweit viele Menschen. Längst auch außerhalb Chinas, wo es ausbrach und viele Opfer forderte. Das Thema treibt aber auch seltsame Blüten. Ein kurzes Video ist beim neuen Instagram-Trendkanal influencersinthewild (Zu deutsch etwa: Influencer in freier Wildbahn) gelandet. Und sammelte in den ersten vier Tagen mehr als 800.000 Aufrufe.

Es zeigt eine Frau mit Atemschutz, die gemütlich auf einer gepolsterten Sitzbank hockt und ihren rechten Arm ausstreckt, in der Hand ein Smartphone. Sie merkt offenbar nicht, dass sie gefilmt wird und ist voll in ihrem Element: Sie scheint damit beschäftigt zu sein, ein bestmögliches Selfie von sich mit Atemmaske zu schießen.

Instagram: Coronavirus scheint seltsame Auswüchse zu treiben

Viele Informationen werden zu dem Video nicht gegeben. Entstand es an einem Flughafen? In einer Klinik? Trägt sie aus Sorge vor dem Coronavirus die Maske? Ist der Hintergrund überhaupt das Coronavirus* oder ist der Clip älter? Wollte sie nur jemandem mitteilen, dass sie noch eines der mancherorts schwer zu bekommenden Atemschutz-Produkte ergattert hat? Oder wollte sie - das wäre der unangenehmste Verdacht - ein Foto für ihre Instagram-Follower schießen, weil sie es cool findet, mit Atemschutz zu posieren? 

Diese Fragen bleiben offen. Und auch wenn das Thema Coronavirus* alles andere als lustig ist, sorgt das kurze Video für jede Menge Spott. 

Instagram-User irritiert von Video: „Corona stoppt keinen Influencer“

Viele bemühen Wortspiele: „Kein Filter nötig“ oder „Sie ist viral gegangen“, heißt es da. „Gesichtsmasken sind so heiß“, schreibt ein weiterer bissig. Auch der Hashtag „#feltcutemightdielater“ belustigt einige bei diesem gänzlich ernsten Thema. „Muss das Tinder-Profilbild updaten. Coronavirus und chill“ und „Corona stoppt keinen Influencer“, schreiben weitere Instagram-Nutzer.

Manche macht das Video auch wütend: „Und sie glorifiziert es! Nur Spaß, aber das ist das Dümmste, was ich je gesehen habe.“

Hilft eine Atemschutzmaske überhaupt gegen das Coronavirus? Hier lesen Sie mehr.

Ein Tagesthemen-Kommentar hat in Sachen Coronavirus mit China abgerechnet.

Ein deutscher Fernseh-Sender sieht sich dazu gezwungen, die Formel-1-Berichterstattung in Vietnam aufgrund des Virus nicht in Asien zu produzieren.

*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

lsl.

Rubriklistenbild: © Screenshot

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Italienische Regierung will Städte abriegeln
Kein europäisches Land hat mehr Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 registriert als Italien. Nun trifft die Regierung drastische Maßnahmen zur Eindämmung des …
Coronavirus: Italienische Regierung will Städte abriegeln
Wetter in Deutschland: DWD-Warnung vor Sturmböen - erste Konsequenzen für Karneval
Das Wetter in Deutschland bleibt wechselhaft. Der Samstag beginnt vielerorts stürmisch. Am Sonntag wird es besonders ungemütlich: ein neuer Orkan droht.
Wetter in Deutschland: DWD-Warnung vor Sturmböen - erste Konsequenzen für Karneval
Italien: Angst vor rasanter Verbreitung des Coronavirus - „außergewöhnliche Maßnahmen“
Das Coronavirus beherrscht seit Wochen weltweit die Schlagzeilen. Nun geht in Italien die Angst vor einer rasanten Verbreitung um. Die Zustände sind schon jetzt …
Italien: Angst vor rasanter Verbreitung des Coronavirus - „außergewöhnliche Maßnahmen“
Drei Tage nach Hanau: Wieder Schüsse auf Shisha-Bar - Hintergründe noch unklar
Nach den tödlichen Schüssen in einer Shisha Bar in Hanau ist es jetzt zu Schüssen in Stuttgart gekommen. Wieder wurde auf eine Shisha-Bar gezielt, die Hintergründe sind …
Drei Tage nach Hanau: Wieder Schüsse auf Shisha-Bar - Hintergründe noch unklar

Kommentare