Christbaumkugeln an einem Weihnachtsbaum. (Symbolbild)
+
Christbaumkugeln an einem Weihnachtsbaum. (Symbolbild)

400.000 Infektionen täglich befürchtet

Wegen Corona: Einsame Weihnachten? Erste Anzeichen für Horrorszenario - „Man kann auch am 28. Dezember ...“

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Wegen des Teil-Lockdowns in der Coronavirus-Pandemie gibt es in Deutschland erste Indizien, dass auch Weihnachten und Silvester 2020 ganz anders verlaufen - einsamer und ohne größere Feste. Eine Analyse.

  • Coronavirus-Pandemie* in Deutschland: Die zweite Corona-Welle* ist in der Bundesrepublik omnipräsent.
  • Heiligabend 2020, Feiertage, Silvester: Angesichts des Lockdowns Light* geht die Furcht vor einem einsamen Weihnachten ohne große Familienfeste um.
  • Ein Experte warnt vor Hunderttausenden Corona-Neuinfektionen einzig an Weihnachten. Erste Anzeichen sprechen für ein einsames Fest in diesem Jahr.

München/Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)* sprach wahlweise von den „vier kalten Monaten“, von den „vier Winter-Monaten“ oder davon, dass man die erste März-Hälfte ja auch noch miteinbeziehen müsse.

Weihnachten 2020 ohne Familie? Befürchtungen wegen Lockdown Light in der Corona-Pandemie

Als die deutsche Regierungschefin Ende Oktober den Lockdown Light für die kommenden vier Wochen in der Coronavirus-Pandemie* begründete, ließ sich erahnen, dass es das mit dem November noch nicht gewesen ist.

Die Eindämmung von Covid-19* sei schließlich noch schwieriger, wenn es draußen nicht mehr warm ist und die Menschen sich mehr in die Räumlichkeiten zurückziehen, erklären Experten unisono seit Monaten. Anfang November wurde schließlich die 20.000er-Marke an täglichen Neuinfektionen geknackt - und dabei ging es nur um die registrierten Fälle.

Corona-Pandemie in Deutschland: Wie sieht es mit Weihnachten und Silvester 2020 aus?

Just in dieser Gemengelage machte sich die Frage breit: Wie steht es um Weihnachten und Silvester 2020? Wer kennt es nicht: In WhatsApp-Gruppen wird fleißig über Alternativen für idyllische Familienfeste und große Sausen diskutiert. Einsame Weihnachten? Ein nüchternes Silvester?

Deutsche Bundeskanzlerin: Angela Merkel von der CDU.

Es spricht viel dafür. Anders formuliert: Erste Anzeichen lassen, Stand 6. November, keine anderen Schlüsse zu. Da sind die Aussagen von Kanzlerin Merkel, die so vorsichtig klingen, dass es politisch fast schon verdächtig ist. Da sind Sätze von Deutschlands oberstem Pflegebeauftragten.

Weihnachten und Silvester in der Corona-Pandemie: „Auch mal später Bescherung machen!“

„Es könnten unterschiedliche Haushalte an unterschiedlichen Tagen miteinander feiern, so Kontakte reduzieren“, sagte der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, der Bild (hinter einer Bezahlschranke).

Er schlug ein „Weihnachten im Schichtsystem“ vor, das Fest so zu „entzerren“. Er selber habe Familienfeiern abgesagt, erzählte Westerfellhaus weiter: „Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Man kann auch mal am 28. Dezember oder sogar noch später Bescherung machen!“

Da sind auch die Warnungen von Lars Schaade, dem Vize-Präsidenten des Robert-Koch-Instituts (RKI). Am 3. November warnte der Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie vor sage und schreibe 400.000 neu Infizierten pro Tag an Weihnachten - sollten die geltenden Corona-Regeln im November nicht eingehalten werden.

Corona-Pandemie in Deutschland: Skepsis mit Blick auf Weihnachten und Silvester

Und da sind die Schätzungen von Heiger Scholz, dem Leiter des niedersächsischen Corona-Krisenstabes. „Ich werde immer skeptischer, was an Weihnachten gehen wird und was nicht“, sagte der SPD-Politiker dem NDR Regionalmagazin Hallo Niedersachsen und befürchtete ein Weihnachten als „Superspreading-Event“.

Zwischen Bayern und Berlin, zwischen Baden-Württemberg und NRW, zwischen Stuttgart und Düsseldorf, zwischen Hamburg und Frankfurt am Main - überall in Deutschland muss man sich, Stand Anfang November, auf weniger festliche Weihnachten einstellen. Und auch auf ein Silvester ohne Partys. Alles andere wäre eine Überraschung - ein wirkliches Weihnachtswunder. (pm)

Auch interessant

Kommentare