Coronavirus: WhatsApp wird von Platz 1 verdrängt
+
Coronavirus: WhatsApp wird von Platz 1 verdrängt

Maßnahmen zeigen sich im Downloadverhalten 

Corona: Einfluss auf WhatsApp - Messenger nicht mehr auf Platz 1

  • vonLucas Maier
    schließen

Von Corona wird auch WhatsApp nun beeinflusst. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus Sars-CoV-2 zeigen sich im App-Downloadverhalten.

  • Das Coronavirus Sars-CoV-2 zeigt nun auch Auswirkungen beim Downloadverhalten der Apple-Nutzer.
  • WhatsApp* nur noch auf Platz 8
  • Home-Office Programme nun an der Spitze

WhatsApp/Coronavirus - Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 hält im Moment das öffentliche Leben in ganz Europa an. Das macht sich auch in den Download-Charts des Apple-Konzerns bemerkbar. WhatsApp belegt hier seit dem 16. März nicht mehr Platz 1. Anstelle des WhatsApp-Messengers steht hier am 17. März, laut Appfollow, die App "Teams".

WhatsApp: Verdrängt durch eine Microsoft-Anwendung

Die App des US-Konzerns Microsoft wird vor allem von Unternehmen genutzt, um Home-Office zu ermöglichen. Gerade während in Europa die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus Sars-CoV-2 immer weitere Kreise ziehen, wird Home-Office, zu deutsch Heimarbeit, zu einer Maßnahme die viele Unternehmen ergreifen, um ihre Mitarbeiter zu schützen. Das Coronavirus Sars-CoV-2 soll sich dadurch weniger schnell ausbreiten. Die gestiegene Arbeit im Home-Office dürfte auch der Grund für den rasanten Anstieg der Downloads beim Programm "Teams" sein.

WhatsApp ist für das Arbeiten von Zuhause aus weniger gut geeignet als die Anwendung von Microsoft. Am Montag (16.03.2020) morgen kam es bei dieser sogar zu einer Störung durch die stark gestiegenen Nutzerzahlen. Die Server überlasteten in Folge der starken Nutzung. WhatsApp war im Vergleich hierzu von keiner bekannten Störung betroffen.

Bereits am Montag den 16. März 2020 war WhatsApp auf den 4 Platz in den Download-Charts des App-Stores gerutscht. In Deutschland rutschte an diesem Tag eine Nachrichten-App auf Platz 1. Ob das ebenfalls durch die Coronavirus-Sars-CoV-2-Krise hervorgerufen wurde bleibt Spekulationssache. Das Gleiche gilt für die App Study Smarter, welche am Montag den zweiten Platz im Ranking belegte. Hierbei handelt es sich um eine App, die Schülern und Studenten das Lernen erleichtern soll. 

WhatsApp: Gerade noch unter den Top10

Am Mittwoch zeigt sich ein sehr eindeutiges Bild im Ranking der App-Store Downloads. Nicht nur "Teams" von Microsoft ist vor den WhatsApp-Messenger gerutscht. Auch 2 weitere Home-Office Programme landeten vor WhatsApp. An 2. Stelle steht jetzt die App "Skype".

Sie ermöglicht es Nutzern Videoanrufe und Konferenzen zu tätigen. Auch das Programm auf Platz 1, Microsoft Teams, ist in Skype integriert. Auf Platz 3 befindet sich ein Programm, das ebenfalls für Online-Meetings und Video-Konferenzen geeignet ist. Die App "Zoom - Cloud Meetings" ermöglicht es, auch ohne die Anwesenheit im Büro, den Arbeitsfluss weiterzuführen.

Aber nicht nur Firmen und deren Arbeitsabläufe sind von dem Coronavirus Sars-CoV-2 betroffen. Auch das spiegelt sich in dem Downloadverhalten der Apple-Nutzer wieder: Auf Platz 4 befindet sich nämlich die App "ANTON-Schule- Lernen". Mit ihr können Schüler der Jahrgänge 1 bis 8 von Zuhause aus lernen. Da immer mehr Schulen in Deutschland und Europa geschlossen werden, erscheint es nur logisch, dass auch in diesem Bereich die Downloadzahlen steigen. Die App umfasst neben den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachkunde auch das Fach Musik.

WhatsApp: Coronavirus Sars-CoV-2 erhöht nicht nur Downloads von Arbeitsprogrammen

Nicht nur Schüler müssen sich momentan damit arrangieren, dass sie nicht wie gewohnt in der Schule lernen können. Auch Studenten haben aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 zunehmend mit Bibliothek und Universitäts-Schließungen zu kämpfen. So schaffte es die App "Moodle" ebenfalls vor den WhatsApp-Messenger im Ranking der Downloads.

Die App hilft Studenten dabei ihre Studieninhalte zu organisieren. Viele Uni versitäten hinterlegen dort auch die Materialien für die Veranstaltungen. Beispielsweise sind dort meistens die Vorlesungsfolien einzusehen. Auch die Abgaben von erbrachten Leistungen sind über dieses Programm möglich. 

Bei den Downloads der Android-Nutzer steht WhatsApp immer noch unangefochten auf Platz 1. Ob man auch hier die Auswirkungen des Coronavirus-Sars-CoV-2 spüren wird, bleibt abzuwarten.

WhatsApp: Das muss beachtet werden während der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2

In Zeiten von Krisen sind sogenannte Fake-News besonders gefährlich. Auch über WhatsApp werden Falschmeldungen über das Coronavirus-Sars-CoV-2* verbreitet. Nicht nur auf WhatsApp ist die Hyterie in Bezug auf das Coronavirus-Sars-CoV-2* angekommen. Ein Video auf Facebook zeigt wie weit diese bei manchen geht.

Fake-News nehmen gerade seit dem Ausbruch des Coronavirus-Sars-CoV-2 stark zu. WhatsApp reagiert nun auf die Fake-News und das Virus. WhatsApp stellt sich wohl noch breiter im Kampf gegen Fake-News auf. Das zeigt das neuste Beta-Update. 

Außerdem arbeitet der Konzern künftig mit der WHO zusammen. Wegen des Coronavirus möchte WhatsApp die Menschen informieren und über Fake-News aufklären. 

Über WhatsApp Videoanrufe während Corona mit den Liebsten trotz Kontaktverbot in Verbindung bleiben.

Im Kampf gegen Fake-News in der Corona-Krise geht Whatsapp jetzt neue Schritte.

Die Maskenpflicht wird es bald in fast allen Bundesländern* geben. Dabei gilt es einiges zu beachten. 

Video: WhatsApp hat den neuen Dark Mode

Von Lucas Maier

*Hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktions-Netzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hai-Attacke in Australien: Surfer (15) kann sich noch an den Strand retten - Dann erleben Helfer Tragödie
In Australien ist ein 15-jähriger Surfer von einem Hai angegriffen und getötet worden. Er ist nicht das erste Opfer einer Hai-Attacke in diesem Jahr.
Hai-Attacke in Australien: Surfer (15) kann sich noch an den Strand retten - Dann erleben Helfer Tragödie
Laut Bericht: „Fundamentale Beweisstücke“ gefunden - Einsatzkräfte graben offenbar nach Leiche von Maddie McCann
Hat Christian B. die kleinen Maddie entführt? Ermittler richten bei „Aktenzeichen XY“ eine dringende Bitte an Zuschauer.
Laut Bericht: „Fundamentale Beweisstücke“ gefunden - Einsatzkräfte graben offenbar nach Leiche von Maddie McCann
Trotz Verbot am Strand: Junge droht zu ertrinken - zehn Helfer sterben bei dem Rettungsversuch
Tragischer Badeunfall in Ägypten: Beim Versuch, einen ertrinkenden Jungen zu retten, sterben seine Helfer. Zehn Menschen kommen ums Leben - die Badestelle war berüchtigt.
Trotz Verbot am Strand: Junge droht zu ertrinken - zehn Helfer sterben bei dem Rettungsversuch
Lotto am Samstag vom 11.07.2020: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag vom 11.07.2020: Hier finden Sie die Lottozahlen der aktuellen Ziehung. 
Lotto am Samstag vom 11.07.2020: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen von heute

Kommentare