Neue Fallzahlen

Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit

  • Felix Durach
    vonFelix Durach
    schließen

Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen und Todesopfer haben wir hier zusammengestellt.

  • Das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiter aus. 
  • Vor allem die USA ist neben Europa nach wie vor am schlimmsten von dem Coronavirus betroffen. In Lateinamerika, vor allem in Brasilien, aber auch in Indien steigen die Infektions- sowie Todeszahlen.  
  • Wir bieten Ihnen eine Übersicht der aktuellen Zahlen von Infizierten und Todesopfern. Das Wichtigste zum Thema gibt es auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Corona News. Jetzt Fan werden.

Stand: 7 August 2020, 8.27 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

InfizierteTodesfälleGenesene
Deutschland216.9039.201196.550
Italien 250.10335.203201.947
Spanien314.36228.503150.376
Indien2.153.01043.3791.480.884
China88.6724.68181.969
Brasilien 3.012.412100.4772.321.537
USA4.998.017162.4251.643.118
Weltweit19.638.142726.78611.939.423

Das Jahr 2020 steht bisher gänzlich im Zeichen des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2*. Seitdem das Virus um die Jahreswende erstmals in der chinesischen Metropole Wuhan* aufgetreten war, hat es sich in den vergangenen Monaten weltweit verbreitet. Gerade in Europa steigt die Zahl der Infizierten rasant an, worauf viele Nationen bereits mit rigorosen Maßnahmen reagiert haben. So hat auch Deutschland* am 16. März seine Außengrenzen zu Frankreich, Dänemark, Österreich und der Schweiz abgeriegelt, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. In Bayern wurde darüber hinaus der Katastrophenfall ausgerufen. 

Coronavirus-Krise: Robert-Koch-Institut informiert über aktuelle Fallzahlen aus Deutschland

Über die aktuelle Anzahl an Infizierten und Todesopfern informieren mehrere Institutionen in regelmäßigen Abständen. So informiert beispielsweise in Deutschland das Robert-Koch-Institut (RKI) täglich über die neuen Zahlen der Infizierten in der Bundesrepublik und darüber hinaus. Das Institut mit Sitz in Berlin verwendet hierfür die Daten, die von den jeweiligen Gesundheitsbehörden der Länder und Kommunen elektronisch übermittelt wurden. 

Da es zu einer zeitlichen Verzögerung zwischen dem Bekanntwerden eines Falls und dessen elektronischer Übermittlung kommt, kann es bei den Zahlen des RKIs jedoch zu Abweichungen von den tatsächlichen Werten* kommen.

Coronavirus: Johns-Hopkins-Universität zeigt Virusausbreitung in Echtzeit

Regelmäßiger aktualisiert werden die Zahlen, welche die Johns-Hopkins-Universität aus Baltimore herausgibt. Die Universität hat eine interaktive Karte eingerichtet, über welche die Ausbreitung von Sars-CoV-2* verfolgt werden kann. Die Daten werden dabei aus verschiedenen Quellen von unterschiedlichen Organisationen bezogen. Darunter befinden sich unter anderem Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO), des US-amerikanischen Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) oder des europäischen Zentrums für Krankheitsprävention und Kontrolle (ECDC).

Die Zahlen der Johns-Hopkins-Universität werden darüber hinaus mehrmals am Tag aktualisiert und bilden so wohl eine bessere Echtzeit-Übersicht über die Zahl der Infizierten und Todesopfer

Die Zahl der infizierten Personen könnte schon bald drastisch ansteigen. Nun warnt das Robert Koch-Institut vor einer „hohen“ Gefahr in Deutschland. 

Was bei Statistiken zu Fallzahlen immer mitgedacht werden muss, zeigt ein Beispiel - denn eine Zahl fehlt meist.

Am schlimmsten hat es Italien* erwischt, die Furcht vor einem ähnlich drastischen Szenario wie dort gibt es in Großbritannien. Markus Söder informiert am Dienstag ab 12.30 Uhr in einer Pressekonferenz zum Corona-Stand in Bayern.

Eine zweite Corona-Welle scheint Israel erreicht zu haben. Die Zahl der Neuinfektionen stieg in der vergangenen Woche drastisch an. Ein Regierungsberater sprach von einem Kontrollverlust.

fd

Rubriklistenbild: © AFP / JENS SCHLUETER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im August: Perseiden-Saison 2020 steuert auf ihren Höhepunkt zu
Die Perseiden 2020 sind mehrere Wochen lang am Nachthimmel sichtbar, doch ihr deutlich sichtbares Maximum erreichen sie erst jetzt im August.
Sternschnuppen im August: Perseiden-Saison 2020 steuert auf ihren Höhepunkt zu
Seltenes Tier vor deutscher Insel: Absolut rares Geschöpf entdeckt – Experten sind verblüfft
Wanderer im Wattenmeer trauen ihren Augen kaum, als sie auf den Boden blicken und von einem tierisch seltenen Fund überrascht wurden. Ein als nahezu ausgestorben …
Seltenes Tier vor deutscher Insel: Absolut rares Geschöpf entdeckt – Experten sind verblüfft
Corona in Deutschland: Testpflicht kostet Bund jede Woche Millionen - Spahn verteidigt sein Vorgehen vehement
Deutschland steckt mitten in der Corona-Pandemie. Die Testpflicht für aus Risikogebieten Einreisende kostet den Bund jede Woche Millionen, Jens Spahn verteidigt die …
Corona in Deutschland: Testpflicht kostet Bund jede Woche Millionen - Spahn verteidigt sein Vorgehen vehement
Wollte zum Gardasee: Vermisste Miriam (17) aufgetaucht - danach wird klar, warum sich nicht meldete
Die Suche nach der 17-jährigen Miriam aus Cottbus hat ein positives Ende genommen. Die Jugendliche ist wohlauf. Inzwischen ist auch klar, warum sie sich nicht gemeldet …
Wollte zum Gardasee: Vermisste Miriam (17) aufgetaucht - danach wird klar, warum sich nicht meldete

Kommentare