Neue Fallzahlen

Coronavirus-Zahlen: Infizierte und Todesfälle aktuell in Deutschland, den USA, Italien und weltweit

  • schließen

Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen, Heilungen und Todesopfer haben wir hier zusammengestellt. 

  • Das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiter aus. 
  • Vor allem die USA ist neben Europa äußerst stark vom Virus betroffen. 
  • Wir bieten Ihnen eine Übersicht der aktuellen Zahlen von Infizierten und Todesopfern. Das Wichtigste zum Thema gibt es auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Corona News. Jetzt Fan werden.

Stand: 26. Mai 2020, 07.36 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

Infizierte

Todesfälle

Genesene

Deutschland

180.600

8.309

161.199

Italien 

230.158

32.877

141.981

Spanien

235.400

26.834

150.376

Großbritannien

262.547

36.996

1.161

China

84.102

4.638

79.352

USA

1.662.768

98.223

379.157

Weltweit

5.497.532

346.269

2.232.593

Das Jahr 2020 steht bisher gänzlich im Zeichen des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2*. Seitdem das Virus um die Jahreswende erstmals in der chinesischen Metropole Wuhan* aufgetreten war, hat es sich in den vergangenen Monaten weltweit verbreitet. Gerade in Europa steigt die Zahl der Infizierten rasant an, worauf viele Nationen bereits mit rigorosen Maßnahmen reagiert haben. So hat auch Deutschland am 16. März seine Außengrenzen zu Frankreich, Dänemark, Österreich und der Schweiz abgeriegelt, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. In Bayern wurde darüber hinaus der Katastrophenfall ausgerufen. 

Am schlimmsten hat es aktuell Italien* erwischt, die Furcht vor einem ähnlich drastischen Szenario wie dort gibt es in Großbritannien. Markus Söder informiert am Dienstag ab 12.30 Uhr in deiner Pressekonferenz zum Corona-Stand in Bayern.

+++

Das Wichtigste zum Thema Corona gibt es auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Corona News. Jetzt Fan werden.

Video: Coronavirus - Beatmungsgeräte werden dringend gebraucht

Coronavirus-Krise: Robert-Koch-Institut informiert über aktuelle Fallzahlen aus Deutschland

Über die aktuelle Anzahl an Infizierten und Todesopfern informieren mehrere Institutionen in regelmäßigen Abständen. So informiert beispielsweise in Deutschland das Robert-Koch-Institut (RKI) täglich über die neuen Zahlen der Infizierten in der Bundesrepublik und darüber hinaus. Das Institut mit Sitz in Berlin verwendet hierfür die Daten, die von den jeweiligen Gesundheitsbehörden der Länder und Kommunen elektronisch übermittelt wurden. 

Da es zu einer zeitlichen Verzögerung zwischen dem Bekanntwerden eines Falls und dessen elektronischer Übermittlung kommt, kann es bei den Zahlen des RKIs jedoch zu Abweichungen von den tatsächlichen Werten* kommen.

Coronavirus: Johns-Hopkins-Universität zeigt Virusausbreitung in Echtzeit

Regelmäßiger aktualisiert werden die Zahlen, welche die Johns-Hopkins-Universität aus Baltimore herausgibt. Die Universität hat eine interaktive Karte eingerichtet, über welche die Ausbreitung vonSars-CoV-2* verfolgt werden kann. Die Daten werden dabei aus verschiedenen Quellen von unterschiedlichen Organisationen bezogen. Darunter befinden sich unter anderem Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO), des US-amerikanischen Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) oder des europäischen Zentrums für Krankheitsprävention und Kontrolle (ECDC).

Die Zahlen der Johns-Hopkins-Universität werden darüber hinaus mehrmals am Tag aktualisiert und bilden so wohl eine bessere Echtzeit-Übersicht über die Zahl der Infizierten und Todesopfer

Die Zahl der infizierten Personen könnte schon bald drastisch ansteigen. Nun warnt das Robert Koch-Institut vor einer „hohen“ Gefahr in Deutschland. 

Was bei Statistiken zu Fallzahlen immer mitgedacht werden muss, zeigt ein Beispiel - denn eine Zahl fehlt meist.

fd

Rubriklistenbild: © AFP / JENS SCHLUETER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urlaub auf Sylt in der Corona-Zeit: So könnte es 2020 klappen
Nach den Lockerungen ist der Urlaub auf Sylt in Zeiten von Corona grundsätzlich möglich. Von der Anreise bis zu Storno und Hotels gibt es jedoch vieles zu beachten.
Urlaub auf Sylt in der Corona-Zeit: So könnte es 2020 klappen
Coronavirus: Niedersachsen hält an Abstand und Masken fest – Polizei macht Bar in Lüneburg dicht
Die Coronavirus-Regeln in Niedersachsen werden zum 25. Mai gelockert. Hotels öffnen wieder. In Lüneburg hat die Polizei eine Bar vorläufig geschlossen. Unser Ticker zur …
Coronavirus: Niedersachsen hält an Abstand und Masken fest – Polizei macht Bar in Lüneburg dicht
Fatale Wetter-Prognose für Deutschland: Kommt der dritte Extrem-Sommer in Folge? 
Wie wird der Sommer in Deutschland? Erste Langzeitprognosen blicken voraus auf die Monate Juni, Juli und August. Es könnte extremes Wetter geben!
Fatale Wetter-Prognose für Deutschland: Kommt der dritte Extrem-Sommer in Folge? 
Halbschatten-Mondfinsternis am 5. Juni: Wann werden wir was sehen?
Anfang 5. Juni gibt es eine Halbschatten-Mondfinsternis, die von der Erde aus sichtbar ist. Wir verraten, was von dem astronomischen Ereignis zu erwarten ist.
Halbschatten-Mondfinsternis am 5. Juni: Wann werden wir was sehen?

Kommentare