+
Nach der Havarie der Costa Concordia: Roboter sollen bei der Suche nach Leichen helfen

Costa Concordia: Roboter soll bei Suche helfen

Rom - Die italienischen Behörden wollen bei der Suche nach Leichen im Wrack des havarierten Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ „hoch entwickelte roboterähnliche Ausrüstung“ einsetzen.

Ziel sei es, die Maschinen für die Suche in Teilen des Schiffs einzusetzen, zu denen Taucher nur schwer Zugang hätten, teilte der italienische Zivilschutz am Montag mit.

Die „Costa Concordia“ war am 13. Januar nahe der toskanischen Insel Giglio auf einen Felsen gelaufen und gekentert. Bislang wurden 25 Leichen aus dem Schiffswrack geborgen. Sieben Menschen gelten noch als vermisst.

Unterwasserfotos: Taucher suchen nach Vermissten

Unterwasser-Fotos: Taucher suchen nach Kreuzfahrtunglück nach Vermissten

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare