+
Die Costa Concordia war am 13. Januar vor einer italienischen Insel havariert

Costa-Schiffsglocke unter Wasser gestohlen

Giglio - Die Schiffsglocke der vor der Insel Giglio gekenterten “Costa Concordia“ ist seit einigen Tagen verschwunden. Offenbar wurde sie unter Wasser gestohlen.

Die mehrere Dutzend Kilogramm schwere Glocke des Kreuzfahrtschiffes könnte aus acht Metern Wassertiefe von Unbekannten entwendet worden sein, berichtete die Turiner Tageszeitung “La Stampa“ am Donnerstag. Die Glocke hätte wahrscheinlich als Mahnmal der Havarie auf Giglio bleiben sollen. Die Behörden haben eine Untersuchung eingeleitet.

Hier fliehen die Menschen von der Costa Concordia

Hier fliehen die Menschen von der Costa Concordia

Die Glocke der am 13. Januar havarierten “Costa Concordia“ befand sich in jenem Bereich an der Seite des Schiffes, den Taucher täglich für ihre Suche, die Kontrollen und die Sicherungsarbeiten benutzen. Die zuvor in der Bugnähe befestigte Glocke mit der Inschrift “Costa Concordia“ ist zum Symbol für den Schiffbruch mit 32 Toten geworden. Das Wrack wird ständig überwacht, und die Glocke ist so schwer, dass sie wohl nicht von nur einer Person gestohlen worden sein könnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, ist der Flüchtige nun gefasst.
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Bedburg-Hau (dpa) - Die Polizei hat einen aus einer Psychiatrie am Niederrhein geflohenen Strafgefangenen gefasst. Das teilte die Staatsanwaltschaft Kleve mit. Der …
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte

Kommentare