+
32 Passagiere der Costa Concordia starben.

"Vernünftige Lösung"

Costa-Unglück: Strafe für Kreuzfahrtgesellschaft

Grosseto/Rom - Die Kreuzfahrtgesellschaft Costa Crociere muss nach der Havarie der Costa Concordia eine Strafe in Höhe von einer Million Euro zahlen.

Das Gericht in Grosseto stimmte am Mittwoch der von dem Unternehmen vorgeschlagene Vereinbarung zu, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Damit werde es keine weiteren Ermittlungen gegen Costa Crociere geben. „Das ist die vernünftigste Lösung im Vergleich zu dem, was passiert ist“, sagte Marco De Luca, der Anwalt der Kreuzfahrtgesellschaft.

Luxusliner läuft auf Grund - Tote und Verletzte

Luxusliner läuft auf Grund - Tote und Verletzte

Bei dem Unglück vor der italienischen Insel Giglio im Januar 2012 waren 32 Menschen ums Leben gekommen. Die Costa Concordia war an einen Felsen gefahren, aufgeschlitzt worden und gekentert. Die Hauptvorwürfe richten sich gegen Kapitän Schettino. Ob es gegen ihn einen Prozess geben wird, muss das Gericht noch entscheiden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Französischer Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst
Ein Polizist in Frankreich hat nach einem Trennungsstreit drei Menschen getötet, seine Freundin schwer verletzt und sich anschließend selbst erschossen.
Französischer Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst
Christbäume auf dem Weihnachtsmarkt können gefährlich sein, sagen Forscher
Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.
Christbäume auf dem Weihnachtsmarkt können gefährlich sein, sagen Forscher
Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage
Eine Schneise der Verwüstung hat eine Seniorin beim Autowaschen an einer Tankstelle in Bonn hinterlassen. Aber, es war wirklich nur ein Versehen!
Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage
Riesen-Zeppelin stürzt nach Unfall auf den Boden 
Der Zeppelin ist 92 Meter lang und gilt als das größte Luftfahrzeug der Welt: der „Airlander 10“. Das Riesenluftschiff hatte auf einem Flugplatz in Großbritannien einen …
Riesen-Zeppelin stürzt nach Unfall auf den Boden 

Kommentare