Junge wollte seinen Fußball holen

Zehnjähriger ertrinkt in Feuerlöschteich

Coswig/Halle - Tragischer Unfall beim Fußballspielen in Sachsen-Anhalt: Ein zehn Jahre alter Junge ist in Coswig in einem zugefrorenem Feuerlöschteich eingebrochen und ertrunken.

Das Kind sei am Samstag im Eis eingebrochen, als es einen Fußball zurückholen wollte, teilte die Polizei in Halle am Sonntag mit. Der Junge rutschte dann unter die Eisfläche. Die Feuerwehr pumpte den Teich leer, konnte den Jungen aber nur noch tot bergen.

Der Teich ist mit einem Zaun gesichert. Nach Zeugenaussagen hatte der Junge mit anderen Kindern Fußball gespielt. Als der Ball über den Zaun flog und auf dem gefrorenen Teich liegen blieb, gelangte der Zehnjährige durch ein Loch im Zaun zum Löschteich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Keine Rücksicht auf Verluste hat ein junger Mann auf der Autobahn genommen. Obwohl ein Kleinkind auf dem Rücksitz sitzt, rast er fast 100 km/h zu schnell über den …
Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht

Kommentare