Junge wollte seinen Fußball holen

Zehnjähriger ertrinkt in Feuerlöschteich

Coswig/Halle - Tragischer Unfall beim Fußballspielen in Sachsen-Anhalt: Ein zehn Jahre alter Junge ist in Coswig in einem zugefrorenem Feuerlöschteich eingebrochen und ertrunken.

Das Kind sei am Samstag im Eis eingebrochen, als es einen Fußball zurückholen wollte, teilte die Polizei in Halle am Sonntag mit. Der Junge rutschte dann unter die Eisfläche. Die Feuerwehr pumpte den Teich leer, konnte den Jungen aber nur noch tot bergen.

Der Teich ist mit einem Zaun gesichert. Nach Zeugenaussagen hatte der Junge mit anderen Kindern Fußball gespielt. Als der Ball über den Zaun flog und auf dem gefrorenen Teich liegen blieb, gelangte der Zehnjährige durch ein Loch im Zaun zum Löschteich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare