+
Die Crew der "Sparta" wartet auf Ausrüstung, um das Schiffsleck zu reparieren.

Crew der "Sparta" kämpft gegen den Untergang

Wellington - Mit allen Mitteln versucht Die Besatzung der "Sparta" den drohenden Untergang des Fischtrawlers zu verhindern. Dafür benötigt die Crew allerdings dringend spezielle Ausrüstung.

Die Crew eines havarierten russischen Fischtrawlers im Südpolarmeer kämpft weiter mit allen Mitteln gegen den Untergang. Zu Hilfe eilende Schiffe steckten am Montag im Antarktis-Eis fest. Die 32 Mann Besatzung der “Sparta“ warten auf weitere Ausrüstung, um das nach der Kollision mit einem Eisberg am Freitag entstandene Leck zu reparieren.

Nach Angaben des neuseeländischen Seenotrettungszentrums (RCCNZ) konnten die Seeleute mit einer Pumpe, die von der neuseeländischen Luftwaffe am Samstag in einer waghalsigen Aktion abgeworfen worden war, Wasser abpumpen. Doch für die Reparatur brauchen sie zusätzliche Ausrüstung. Diese soll in den kommenden Tagen noch einmal per Flugzeug zu dem Havaristen gebracht werden, hieß es.

Kampf durch Eis und Kälte - Vor 100 Jahren war die erste Südpol-Expediton

Kampf durch Eis und Kälte - Vor 100 Jahren war die erste Südpol-Expedition

Das norwegische Schiff “Sel Jevaer“ war am Montag nur rund 35 Kilometer von der havarierten “Sparta“ entfernt. Es konnte aber wegen des Eises nicht weiterfahren. Zwei andere zu Hilfe eilende Schiffe werden ebenfalls noch mehrere Tage benötigen, um die Unglücksstelle zu erreichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare