+
Womöglich wegen eines defekten Belüftungssystems mustte ein Fligzeug außerplanmäßig landen (Archivbild). Foto: Frank Rumpenhorst

Crew und Passagiere krank: Flugzeug muss in Rom zwischenlanden

Rom (dpa) - Wegen plötzlicher Krankheitssymptome bei zwei Passagieren und elf Crew-Mitgliedern ist ein Flugzeug in Rom außerplanmäßig gelandet. Die Maschine der US Airways war am Samstag auf dem Weg von Tel Aviv nach Philadelphia, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Die Betroffenen klagten über Erbrechen und gerötete Augen und wurden nach der Landung in ein Krankenhaus gebracht. Sie konnten aber schon nach wenigen Stunden wieder entlassen werden und sollten ihre Reise mit anderen Flügen fortsetzen. Laut Ansa könnte ein defektes Belüftungssystem die Symptome ausgelöst haben, die Maschine sollte daher einer gründlichen technischen Kontrolle unterzogen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Putzfrau findet toten Deutschen in Ballermann-Hotel
Ein Tourist aus Deutschland ist in seinem Hotelzimmer an der Playa de Palma auf Mallorca tot aufgefunden worden.
Putzfrau findet toten Deutschen in Ballermann-Hotel
Vermisste Tramperin Sophia  L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L. offenbar in Oberfranken getötet
Joggerin läuft versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft
Aus dem kurzen Jogging-Ausflug wurde nichts: Weil eine Joggerin die Grenze zu den USA übersah, musste sie für zwei Wochen in ein Auffanglager.
Joggerin läuft versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft
Drama: 19-Jähriger setzt sich auf Straßenbahnkupplung - dann wird er 100 Meter mitgeschleift
Bei einer leichtsinnigen Aktion ist ein junger Mann in Leipzig tödlich verunglückt.
Drama: 19-Jähriger setzt sich auf Straßenbahnkupplung - dann wird er 100 Meter mitgeschleift

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.