+
Ein Puzzlestück des hochauflösenden Panormabildes vom Mars

„Curiosity“: Panorama-Foto und Selbstporträt

Washington - Der Marsrover „Curiosity“ hat seinen drehbaren Kamera-Mast ausgefahren und auch gleich ein erstes Panorama-Foto der Umgebung an die Erde geschickt.

Dieses Selbstbildnis in 360 Grad nahm "Curiosity" von seinem aus Mast auf

Auf dem noch sehr gering aufgelösten Schwarz-Weiß-Bild sind Hügel am Horizon zu erkennen. Ein Panorama-Foto in besserer Qualität erwarten die Nasa-Wissenschaftler in den kommenden Tagen. „Das hat alles sehr gut funktioniert“, sagte die Nasa-Managerin Jennifer Trosper am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im kalifornischen Pasadena. Auch alle Antennen liefen nun. „Sie schicken uns jede Menge Daten.“

Der Marsrover „Curiosity“ war am Montag nach rund acht Monaten Flug gelandet. Es ist die teuerste und technisch ausgefeilteste Mission, die je zum Roten Planeten geschickt worden ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettungssanitäter erfüllen Sterbender letzten Wunsch
Auf dem Weg zur Palliativstation eines Krankenhauses haben australische Rettungssanitäter einer im Sterben liegenden Frau den letzten Wunsch erfüllt.
Rettungssanitäter erfüllen Sterbender letzten Wunsch
Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet
Tokio (dpa) - Ein Holzboot mit nach eigenen Aussagen aus Nordkorea stammenden Männern an Bord ist an der Nordostküste Japans gestrandet. Wie japanische Medien am Freitag …
Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat

Kommentare