+
Ein Rettungshubschrauber fliegt zur Bergung an (Symbolbild).

Schlimmer Bergunfall

Am Dachstein: Frau stürzt in Österreich 300 Meter in die Tiefe - und überlebt

Die 41-Jährige war mit ihrem Snowboard unterwegs, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen - und stürzte 300 Meter in die Tiefe.

Ramsau am Dachstein - Eine Snowboarderin ist am Dachstein in Österreich 300 Meter in die Tiefe gestürzt und hat den Unfall überlebt. 

Die 41 Jahre alte Frau aus der Slowakei wurde mit einem Hubschrauber gerettet und schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Die Frau wollte laut Polizei mit zwei Begleitern über freies Tourengelände talwärts fahren. Plötzlich geriet sie mit ihrem Board ins Rutschen und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. 

Sie stürzte rund 300 Meter über felsdurchsetztes Gelände in die Tiefe.

Ebenfalls am Karsamstag passiert, weiter westlich in den Ötztaler Alpen: Wegen Fahrfehler: Skitouren-Führer stürzt 140 Meter in den Tod

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisst: Keine Spur von Wirt Christopher "Fausti" F. - grausamer Verdacht
Der beliebte Wirt Christopher "Fausti" F. aus Hannover wird vermisst. Vom Mann aus der Bar Cumberland fehlt jede Spur. Die Polizei äußert furchtbaren Verdacht.
Vermisst: Keine Spur von Wirt Christopher "Fausti" F. - grausamer Verdacht
Vergewaltiger aus Fußball-Fanzug zu langer Haft verurteilt
Es begann mit einem Flirt und endete mit sexueller Gewalt: Wegen Vergewaltigung einer 19-Jährigen in einem Fußball-Fanzug muss ein Mann jahrelang in Haft. Die Richter …
Vergewaltiger aus Fußball-Fanzug zu langer Haft verurteilt
Nach Autobahn-Crash: Gaffer zückt Handy - Polizist bringt ihn mit heftiger Aktion zum Weinen 
Zwei Tage nach einer beeindruckenden Gaffer-Aktion in Bayern machte nun auch ein Polizist in Hessen seiner Wut Luft. Nach einem Unfall zückte ein Schaulustiger sein …
Nach Autobahn-Crash: Gaffer zückt Handy - Polizist bringt ihn mit heftiger Aktion zum Weinen 
Erschütternde Bilder: Unbekannte vergiften zahlreiche Tauben
Tauben werden in letzter Zeit immer öfter Zielscheibe von Anschlägen. Nach den Brandattacken vor ein paar Monaten wurden jetzt Giftköder in Mainz ausgelegt.
Erschütternde Bilder: Unbekannte vergiften zahlreiche Tauben

Kommentare