Er wollte Nahaufnahmen machen

Däne überlebt Krokodil-Angriff in Australien

Sydney - Ein dänischer Rucksacktourist hat im Norden Australiens den selbst verschuldeten Angriff eines Krokodils überlebt.

Johnny Bonde war nach eigenen Angaben am Freitag am See Kununurra, als er ein Krokodil im Wasser entdeckte, berichtete die Zeitung The West Australian am Samstag. Er habe sich ans Ufer gehockt, um Nahaufnahmen von dem Reptil zu machen, erzählte der 27-Jährige dem Blatt. Dabei sei er abgerutscht, gestolpert und direkt auf dem Rücken des etwa 2,50 Meter langen Tieres gelandet.

"Es hat mich ganz ordentlich gepackt und ein bisschen herumgeschüttelt", berichtete er. "Das Wasser spritzte, und ich fühlte einen Schmerz im Arm." Es sei aber nicht "so schlimm" gewesen, erzählte der Tourist. "Ich war mehr erschrocken als alles andere." Bonde erlitt tiefe Wunden am rechten Arm und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der Zeitung The Sunday Times aus Perth sagte der Däne, der Angriff des Tieres sei seine eigene Dummheit gewesen. "Wenn sich jemand in der Nacht auf mich stürzen würde, würde ich auch sauer werden." In Australien gibt es Süß- und Salzwasserkrokodile. Bonde hatte Glück, dass er an eines der kleineren Süßwasserkrokodile geriet. Die gefürchteten Salzwasserkrokodile können bis zu sieben Meter lang und eine Tonne schwer werden.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Nach dem Gewinn des Silbernen Bären bei den Filmfestspielen in Berlin beantragte der Schauspieler Nazif Mujic Asyl in Deutschland. Der Antrag wurde abgelehnt - nun ist …
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Rund 40.000 Anschlüsse in den Berliner Stadtteilen Zehlendorf, Wilmersdorf und Steglitz hatten am Sonntag keinen Anschluss an TV, Internet und Festnetz-Telefon. …
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Nachhilfelehrer wollte am Valentinstag mit Mädchen auf Hotelzimmer - und tappte in Falle
Die Falle schnappte zu: Die New Yorker Polizei konnte nun einen 59 Jahre alten Mann festnehmen. Der Nachhilfelehrer aus Long Island steht im Verdacht, pädophil zu sein.
Nachhilfelehrer wollte am Valentinstag mit Mädchen auf Hotelzimmer - und tappte in Falle
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Kommentare