Bus von Fußballclub fängt Feuer - 22 Verletzte

Nettersheim - Der Reisebus eines dänischen Fußballclubs ist am Samstagabend auf der Autobahn 1 in der Nähe von Nettersheim im Kreis Euskirchen nach einem technischen Defekt ausgebrannt.

Die 73 Insassen, darunter 50 Kinder und Jugendliche, konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Nach Angaben der Kölner Polizei erlitten 22 Passagiere leichte Rauchvergiftungen. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser.

Die Ursache des Feuers war noch ungeklärt. Der 51 Jahre alte Fahrer hatte nach einem technischen Defekt auf dem Standstreifen angehalten. Dann sei es zu einem Brand im Motorraum gekommen, sagte der Polizeisprecher. Der Schaden an dem Bus beträgt laut Polizei 150 000 Euro.

Die Reisegruppe war auf dem Weg nach Spanien. Mit dabei waren 50 Kinder im Alter zwischen 12 und 16 Jahren und erwachsene Betreuer von 30 bis 55 Jahren. Die 22 Leichtverletzten wurden in zwei Krankenhäusern in der Nähe des Brandortes behandelt. Derweil setzten die übrigen Mitglieder der Gruppe am Sonntagmorgen ihre Reise in einem Ersatzbus fort. Sie hatten vorübergehend Quartier in einem Gemeindehaus in der Nähe gefunden. Die A 1 musste für drei Stunden gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare