+
In diesem Autowrack starben die beiden Kinder.

Töchter-Mörder will sich Leben nehmen

Potsdam - Der Mordprozess gegen einen dänischen Vater, der seine beiden Töchter getötet haben soll, ist am Donnerstag in Potsdam unterbrochen worden. Der Angeklagte ist verletzt.

Nach Angaben des Staatsanwalts Peter Petersen soll der 40-Jährige in der Untersuchungshaftanstalt Brandenburg/Havel versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Er konnte nicht zum Potsdamer Landgericht gebracht werden. Die Verletzungen seien aber nicht lebensgefährlich. Das Schwurgericht erwarte bis 11.00 Uhr einen Bericht von der Haftanstalt, sagte ein Sprecher. Danach solle über den weiteren Prozessverlauf entschieden werden.

Eigentlich sollte es am Donnerstag im Gericht zu einer Begegnung des Angeklagten und seiner Ex-Frau, der Mutter der Kinder, kommen. Die 40-Jährige war als Zeugin geladen.

Die Anklage wirft dem Dänen vor, seine Töchter im Alter von neun und zehn Jahren im Sommer 2011 während eines gemeinsamen Urlaubs in einem Waldstück an der Autobahn 24 bei Börnicke (Havelland) im Auto verbrannt zu haben. Der 40-Jährige hatte dies gestanden. Nach eigenen Angaben wollte sich der Mann zunächst zusammen mit den Kindern das Leben nehmen, flüchtete dann aber aus dem brennenden Wagen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Auf einem Pferdehof in der Gemeinde Hefenhofen im Kanton Thurgau verendeten in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Tiere. Nun fordern Tierschützer schärfere …
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Tierschützer laufen Sturm gegen Südafrikas erste legale Auktion von Nashorn seit Jahren. Ihre Sorge: Der Handel könnte dazu führen, dass noch mehr Tiere von Wilderern …
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Fipronil-Skandal weitet sich aus
Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.
Fipronil-Skandal weitet sich aus

Kommentare