+

In ägyptischem Badeort

Deutscher Tauchlehrer wegen Waffen festgenommen

Dahab - Im ägyptischen Badeort Dahab ist ein Tauchlehrer aus Deutschland festgenommen worden. In seiner Wohnung waren bei einer Durchsuchung zwei Waffen entdeckt worden.

Ein deutscher Tauchlehrer ist in dem ägyptischen Badeort Dahab wegen illegalen Waffenbesitzes festgenommen worden. Ein Sicherheitsbeamter der Provinz Süd-Sinai teilte am Dienstag mit, Polizisten hätten am Montagabend die Wohnung des 35-Jährigen durchsucht. Dort hätten sie ein Gewehr aus belgischer Produktion und ein Luftgewehr gefunden. Der Deutsche habe nach seiner Festnahme erklärt, er habe sich die Waffen zur Selbstverteidigung beschafft.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes bestätigte die Festnahme. Er sagte, die Botschaft in Kairo bemühe sich bei den ägyptischen Behörden darum, Zugang zu dem Festgenommenen zu erhalten.

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen auf Sinai-Halbinsel

Das Auswärtige Amt rät derzeit dringend von Reisen auf die Sinai-Halbinsel ab. Zusätzlich hat es eine Reisewarnung für den Norden der Halbinsel ausgesprochen. Am 16. Februar hatte sich ein Selbstmordattentäter im Badeort Taba in einem Reisebus in die Luft gesprengt. Nach dem Anschlag hatten Terroristen alle Touristen aufgefordert, den Sinai zu verlassen. Im Norden der Halbinsel kämpft das Militär gegen militante Islamisten.

Der kleine Badeort Dahab ist besonders bei Tauchern und Individualtouristen beliebt, die ihre Ferien fernab des Massentourismus verbringen wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Am Montag sind im schwedischen Malmö bei einer Schießerei fünf Männer verletzt worden. Jemand habe möglicherweise aus einem Auto auf Leute geschossen.
Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue
Der erste Prozesstag um den tödlichen Messerangriff in Kandel ist vorbei. Der Angeklagte Ex-Freund von Mia hat vor Gericht Reue gezeigt.
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.