+
Der Dalai Lama besucht derzeit Hamburg.

Zwischenfall bei Hamburg-Besuch

Dalai Lama steckt im Aufzug fest

Hamburg - Nach einer Besichtigung einer Ausstellung ist der Dalai Lama, der derzeit in Hamburg zu Besuch ist, im Fahrstuhl festgesteckt. Das Oberhaupt der Tibeter nahm's mit Humor.

Der Friedensnobelpreisträger stieg, als die Fahrt nach ein paar Minuten weiterging, ein Stockwerk höher aus, ging die Außentreppe zum Innenhof des Museums, wo er sich die Ausstellung „Tibet - Nomaden in Not“ ansah.

Dort scherzte der 79-Jährige mit den Mitarbeitern des Museums. Später entschuldigte er sich für seine Verspätung bei den 5000 Zuhörern im Congress Centrum (CCH), die schon auf ihn warteten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weißer Orang-Utan darf zurück in die Freiheit
Nyaru Menteng (dpa) - Der weltweit einzige bekannte weiße Orang-Utan, ein Weibchen namens Alba, darf zurück in die Freiheit. Das etwa sechs Jahre alte Tier - ein Albino …
Weißer Orang-Utan darf zurück in die Freiheit
Zwei russische Jugendliche stechen auf Lehrerin und Viertklässler ein - Motiv der Attacke noch unklar
Nach der Messerattacke in einer Schule in der russischen Stadt Perm ist gegen zwei Schüler Haftbefehl erlassen worden.
Zwei russische Jugendliche stechen auf Lehrerin und Viertklässler ein - Motiv der Attacke noch unklar
Dicker Igel schafft schlankeren Start ins Jahr 2018
Tel Aviv (dpa) - Ein stark übergewichtiger Igel, der in einem israelischen Zoo auf Diät gesetzt werden musste, hat einen schlankeren Start ins neue Jahr geschafft.
Dicker Igel schafft schlankeren Start ins Jahr 2018
Trotz Schweinepest-Alarm: Tierschutzaktivisten warnen vor Massenjagd auf Wildschweine
Die Lobbygruppe Animal Rights Watch hat eindringlich vor einer Massenjagd auf Wildschweine zur Verhinderung der Afrikanischen Schweinepest gewarnt.
Trotz Schweinepest-Alarm: Tierschutzaktivisten warnen vor Massenjagd auf Wildschweine

Kommentare