+
Beim Sechseläuten in Zürich explodiert traditionsgemäß ein Scheiterhaufen. 

Tradition beim Frühlingsfest

Video: Schneemann explodiert mitten in Zürich

Zürich - Ein explodierender Schneemann hat beim Frühlingsfest in Zürich einen schönen Sommer signalisiert. 

Rund 3500 Zunftmitglieder zogen beim traditionellen Sechseläuten am Montag Abend in Kostümen durch die Stadt, ehe Reitergruppen auf Pferden auf dem Sechseläutenplatz um den Schneemann ritten. Die 3,40 Meter hohe mit Knallkörpern gefüllte Figur wurde um punkt 18.00 Uhr angezündet.

Schon nach neun Minuten und 56 Sekunden ging der sogenannte Böögg zu Bruch. Nach Jahrhunderte alter Tradition verheißt das einen langen Sommer, auch wenn auf den Böögg in den vergangenen Jahren eher wenig als Wetterfrosch taugte. Im vergangenen Jahr etwa explodierte er bei Dauerregen erst nach 43 Minuten - und trotzdem war es bis September hochsommerlich warm.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden

Kommentare