+
Beim Sechseläuten in Zürich explodiert traditionsgemäß ein Scheiterhaufen. 

Tradition beim Frühlingsfest

Video: Schneemann explodiert mitten in Zürich

Zürich - Ein explodierender Schneemann hat beim Frühlingsfest in Zürich einen schönen Sommer signalisiert. 

Rund 3500 Zunftmitglieder zogen beim traditionellen Sechseläuten am Montag Abend in Kostümen durch die Stadt, ehe Reitergruppen auf Pferden auf dem Sechseläutenplatz um den Schneemann ritten. Die 3,40 Meter hohe mit Knallkörpern gefüllte Figur wurde um punkt 18.00 Uhr angezündet.

Schon nach neun Minuten und 56 Sekunden ging der sogenannte Böögg zu Bruch. Nach Jahrhunderte alter Tradition verheißt das einen langen Sommer, auch wenn auf den Böögg in den vergangenen Jahren eher wenig als Wetterfrosch taugte. Im vergangenen Jahr etwa explodierte er bei Dauerregen erst nach 43 Minuten - und trotzdem war es bis September hochsommerlich warm.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare