+
Bevor Sie eine Waschmaschine kaufen, prüfen Sie, ob das Modell zu Ihnen passt.

Das sollten Sie beim Kauf einer Waschmaschine beachten

Die Waschmaschine gehört zu den wichtigsten Elektrogeräten im Haushalt. Damit Sie möglichst lange etwas von dem Gerät haben, sollten Sie beim Kauf einige Dinge beachten. Diese Tipps helfen Ihnen dabei, ein passendes Modell zu finden.

Front- oder Toplader

Die meisten konventionellen Waschmaschinen sind sogenannte Frontlader. Dabei stecken Sie die Wäsche durch ein seitliches Bullauge in die Maschine. Die Modelle haben den Vorteil, dass sie in der Küche zum Beispiel unter der Arbeitsplatte Platz finden. Oft lässt sich auch ein Wäschetrockner auf ihnen stapeln.

Nicht jedes Badezimmer oder jede Küche bietet jedoch genügend Stellraum für einen Frontlader. Für kleine oder verwinkelte Räume eignet sich meist eine kleinere Waschmaschine, die sich von oben befüllen lässt. Sogenannte Toplader gibt es bei Versandhäusern wie Quelle oder Neckermann schon zu Preisen von weniger als 300 Euro. Sie sind teilweise nur 40 Zentimeter breit; die Bedienelemente sind oben angebracht. So passt das Gerät in fast jede Nische. Sie müssen sich außerdem nicht niederknien, um es zu bedienen. Meist fassen die Maschinen jedoch weniger Wäsche als Frontlader.

Trommelgröße der Waschmaschine

Die meisten Standard-Modelle haben eine Trommel, die sechs Kilogramm Wäsche fasst. Extra große Waschmaschinen bewältigen sogar bis zu zehn Kilo. Das lohnt sich, wenn Sie das maximale Fassungsvermögen möglichst häufig nutzen. Familien, bei denen regelmäßig große Wäscheberge anfallen, profitieren davon. Für Single-Haushalte reicht aber oft auch eine Trommel mit 4,5 Kilo Fassungsvermögen. Diese Geräte sind günstiger und verbrauchen weniger Strom und Wasser.

Energieeffizienz prüfen

Vergleichen Sie auch die Verbrauchswerte. Seit mehr als zehn Jahren müssen Waschmaschinen mit dem sogenannten EU- oder Energielabel ausgezeichnet werden. Das europaweit einheitliche Etikett informiert über die wichtigsten technischen Daten. Die beste Energie-Effizienzklasse bei Waschmaschinen ist A+++. Bei diesen Geräten liegt der jährliche Stromverbrauch bei etwa 20 bis 40 Kilowattstunden weniger als bei einem Gerät mit der Effizienzklasse A. Achten Sie auch auf die jährlichen Werte für den Wasserverbrauch. Der Durchschnittswert sollte bei einer Maschine mit sechs Kilo Beladungsmenge nicht mehr als 48 Liter pro Waschgang betragen.

Schleuderdrehzahl anpassen

Die Schleuderdrehzahl gibt an, wie viele Umdrehungen die Trommel in der Minute macht. Je schneller eine Waschmaschine ihre Trommel rotieren lässt, desto mehr Wasser presst sie aus der Wäsche. Die höchste Schleuderwirkungsklasse „A“ erreichen nur Modelle mit 1.600 Umdrehungen pro Minute. Diese sind ideal, wenn die Wäsche hinterher in den Trockner soll. Durch die geringe Restfeuchte geht es dort besonders schnell. Lassen Sie Ihre Wäsche jedoch an der Leine trocknen, sind 1.400 Umdrehungen oder weniger ausreichend. Eine niedrigere Schleuderzahl schont auch feine Textilien wie Wolle oder Seide.

Lautstärke beachten

Achten Sie auch auf den Lärmpegel. Gerade beim Schleudern können manche Waschmaschinen laut werden. Im Keller oder Hauswirtschaftsraum stört das kaum, in der Küche oder im Bad sehr wohl. Auf dem Energieetikett ist seit Anfang 2012 auch die Lautstärke angegeben. Bei modernen Geräten liegt diese bei ungefähr 50 Dezibel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Washington - Die USA leiden zur Zeit unter erheblichen Unwettern. Beischweren Stürmen sind am Wochenende mindestens 18 Menschen getötet worden. Die Gefahr besteht …
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Feuerwehr rückt an: Zwei Männer brechen auf See ein
Damme - Immer wieder brechen Personen ein, die sich auf zu gefrorenes Gewässer wagen, weil die Eisschicht zu dünn ist. Dies wurde einem 51-Jährigen nun fast zum …
Feuerwehr rückt an: Zwei Männer brechen auf See ein
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Nürnberg - WhatsApp und Tablet statt Postkarte und Stift. Ist die Handschrift ein Auslaufmodell? Am 23. Januar wird das Schreiben mit der Hand in den Mittelpunkt …
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Mord in Freiburg: Altersgutachten erwartet
Freiburg - Nach dem Sexualmord an einer Studentin in Freiburg schweigt der Verdächtige. Wie alt er ist, soll ein Gutachten klären. Das Ergebnis hat weitreichende Folgen …
Mord in Freiburg: Altersgutachten erwartet

Kommentare