+
Lionel Messi.

Dealer versteckt Marihuana in Messi-Gemälde

Sabanalarga (Kolumbien) - Ein Drogendealer aus Kolumbien hat sich Weltfußballer Lionel Messi auf eine ungewöhnliche Art und Weise zum „Komplizen“ gemacht.  Ein Gemälde des Stars wurde dafür missbraucht.

Der Schmuggler verstaute elf Kilogramm Marihuana in einem rund 75 Zentimeter hohen Gemälde, das den Argentinier im Trikot des FC Barcelona und mit einem gelben Ball am Fuß zeigt.

Nach einem anonymen Tipp überführten Polizisten den in einem Bus sitzenden Täter in der kolumbianischen Stadt Sabanalarga und nahmen ihn fest. Ihm droht eine Haftstrafe. Das berichtete das Internetportal www.elheraldo.co.

SID

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Doch die Ermittler hüllen sich …
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff

Kommentare