Polizei ermittelt

Defekt im Zug - Fahrgast prügelt Lokführer in Klinik

Konstanz - In einem Regionalzug in Konstanz hat ein Fahrgast den Lokführer mit einem Faustschlag verletzt.

Der unbekannte Schläger hatte sich nach Angaben der Bundespolizei vom Samstag zuvor mit dem 50-Jährigen gestritten, als sich die Türen der Bahn wegen eines technischen Defekts nicht öffnen ließen. Etwa 150 Reisende konnten den Zug nicht verlassen. Dem Lokführer gelang es demnach, den Defekt nach etwa 20 Minuten zu beheben. Was dann den Streit verursachte, war zunächst nicht klar - ebenso der Auslöser für den Defekt. Einem Wortwechsel folgte der Schlag ins Gesicht. Der Angreifer flüchtete, von ihm fehlte nach der Attacke am Freitagabend jede Spur. Der 50-Jährige musste in einer Klinik behandelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Detonation könnte absichtlich herbeigeführt worden sein.
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, plant die Plattform Youtube einen eigenen Musikservice für März des kommenden Jahres. 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft

Kommentare