Rücksicht für Meeressäuger

Delfin in Kieler Förde - Wasserschutzpolizei warnt Badende

Kiel - Sie sind besonders in deutschen Gewässern eher seltene Gäste: Delfine. Jetzt ist ein Meeressäuger in die Kieler Förde geschwommen. Doch der Wasserschutz warnt davor, dem Tier zu nahe zu kommen.

Ein Delfin zieht seit einigen Tagen Schaulustige an die Kieler Förde. Nun hat die Wasserschutzpolizei eine Warnung ausgesprochen, nachdem Besucher am Sonntag in einem Schleusenbereich baden gegangen waren, um dem Tier besonders nah zu kommen. Das Baden nahe Schleusen sei untersagt und behindere den Schiffsverkehr, teilte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei mit. Zudem rief er zur Rücksichtnahme auf den Meeressäuger auf, der sich leicht bedrängt fühlen könnte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl gegen sechs junge Islamisten in Hamburg
Hamburg - Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen sechs junge Islamisten. Ihnen werde die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vorgeworfen. 
Haftbefehl gegen sechs junge Islamisten in Hamburg
Astronautin stellt Rekord auf und Trump macht diesen Pinkel-Witz
Washington - Peggy Whitson ist jetzt die Weltraumreisende mit den meisten Tagen im All. US-Präsident Donald Trump hat zu dem Anlass nur einen schlechten Witz auf Lager.
Astronautin stellt Rekord auf und Trump macht diesen Pinkel-Witz
Polizei beschlagnahmt 3500 Fahrräder
Hamburg - Wo bleiben nur all die geklauten Fahrräder, fragt sich mancher Bestohlene. Nun hat die Hamburger Polizei eine Antwort darauf und spricht vom bisher größten …
Polizei beschlagnahmt 3500 Fahrräder
Bundesweite Razzia: Polizei sprengt Schleuserring 
Hannover - Die Polizei hat ein auf das Einschleusen von Iranern spezialisiertes Netzwerk zerschlagen. Sie arbeiteten mit einem speziellen Trick.
Bundesweite Razzia: Polizei sprengt Schleuserring 

Kommentare