+
Mehrere Delfine wurden an der US-Küste auf grausame Weise getötet. (Archivbild)

Wer kann so grausam sein?

Delfine mit Schraubenzieher getötet

Washington - Sie wurden erschossen, erstochen oder mit Schraubenziehern getötet. Unbekannte Täter haben Medienberichten zufolge vor der US-Küste im Golf von Mexiko mehrere Delfine auf grausame Weise getötet.

Eines der Tiere sei etwa erschossen worden, ein weiteres sei mit einem Schraubenzieher getötet worden, berichtete der TV-Sender CNN unter Berufung auf Umweltschützer am Dienstag. „Ich kann mir nicht erklären, warum jemand einen Delfin erschießt“, sagte ein Experte der US-Umweltbehörde NOAA.

Bislang habe man seit Jahresbeginn sechs solcher Fälle registriert, hieß es. Einem Delfin sei der gesamte Kiefer abgeschnitten worden. Die Delfine gehörten seit Anfang der 70er Jahre zu den geschützten Tierarten. Wer sie tötet müsse mit einer Geldstrafe bis zu 20 000 (15 600 Euro) rechnen sowie einem Jahr Gefängnis.

dpa

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Wohlhabend fühlt man sich als Immobilienbesitzer
Wer keine Miterhöhung und keine Kündigung wegen Eigenbedarfs befürchten muss, fühlt sich wohl - und wohlhabend, wie der Zukunftsforscher Horst Opaschowski ermittelt hat.
Studie: Wohlhabend fühlt man sich als Immobilienbesitzer
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Sie dachte, er sei eine Fälschung und hatte keine Ahnung, wie wertvoll der Stein in Wirklichkeit war: Ein Billig-Kauf im Ramschladen ist für eine Britin zum unverhofften …
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei
In einer Essener Wohnung hat womöglich ein Sohn seine Eltern erstochen. Der 38-Jährige rief selbst die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war er schwer verletzt.
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei
Polizeihund muss 300 Unfall-Gaffer im Zaum halten
Weil wieder einmal aggressive Unfall-Gaffer die Arbeit der Polizei in Duisburg massiv erschwert haben, mussten die Beamten zu einem radikalen Mittel greifen.
Polizeihund muss 300 Unfall-Gaffer im Zaum halten

Kommentare