+
"Kinderschänder, weg von unseren Spielplätzen" forderten Demonstranten

Demo gegen verurteilten Sex-Täter eskaliert

Husum/Leck - Eine Spontandemonstration von Anwohnern gegen einen verurteilten Sexualstraftäter in ihrer Nachbarschaft ist in Schleswig-Holstein eskaliert.

Wie die Polizei mitteilte, hatten sich am Samstag im nordfriesischen Leck bis zu 50 Menschen versammelt, um gegen die Anwesenheit des 18-Jährigen in ihrer Umgebung zu demonstrieren. Später versuchten Teilnehmer, gewaltsam in die Wohnung des jungen Mannes einzudringen, berichtete ein Polizeisprecher.

Das sei von den anwesenden Polizisten verhindert worden. Der junge Mann wurde von Beamten vorübergehend an einen sicheren Ort gebracht. Insgesamt waren 18 Streifenwagen mit mehr als 30 Polizeibeamten an dem Einsatz beteiligt. Gegen die aufgebrachten Demonstranten wurden mehr als 40 Platzverweise erteilt, drei Demonstranten wurden in Gewahrsam genommen.

Der 18-Jährige war wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen im Januar vom Amtsgericht Niebüll zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Nachdem er nach Leck gezogen war, hatte sich in der Nachbarschaft Widerstand geregt. Anwohner hatten Flugblätter verteilt und auch über soziale Netzwerke wie Facebook zu der Demonstration aufgerufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare