+
Der Place Massena in Nizza (Symbolbild)

Demonstranten versammeln sich in Nizza

Nizza - Globalisierungsgegner aus der ganzen Welt haben sich am (heutigen) Dienstag in Nizza zu Protesten gegen die Finanzmarktpolitik der zwanzig mächtigsten Staaten der Welt versammelt.

Unter dem Motto “Menschen zuerst, nicht die Finanzen“ ist für den Nachmittag eine Demonstration geplant, die sich gegen die Ziele des G-20-Gipfels im benachbarten Cannes richtet. Die Demonstranten fordern vor allem die Einführung einer weltweiten Steuer auf Finanztransaktionen. Laut Veranstalter werden zwischen 5.000 und 15.000 Protestierer erwartet. Die Demonstranten haben ihre Proteste monatelang geplant und benutzen nicht die Slogans der internationalen “Occupy“-Bewegung. Deren Vertreter werden jedoch auch auf der Demonstration erwartet.

Besteht Terror-Gefahr?

Mehr als 12.000 Polizisten und Sicherheitsbeamte sind für den Schutz des Gipfeltreffens abgestellt, das am Donnerstag beginnt. Schnellboote der Polizei liegen vor den Luxusjachten am Hafen von Cannes und der berühmte Boulevard de la Croisette ist mit Metallzäunen abgesperrt. Der Sprecher des französischen Innenministeriums, Pierre-Henry Brandet, sagte: “Dies war ein weltpolitisch gesehen kompliziertes Jahr mit dem Tod von Osama bin Laden und den Unruhen in Libyen. Daher schätzen wir die Gefahr eines Terroranschlags auf höchstem Niveau ein.“

Die französische Polizei ist bekannt dafür, dass sie mit Demonstranten nicht zimperlich umgeht. Auf den Einsatz von Tränengas sind die Ordnungshüter ebenso vorbereitet wie auf die schnelle Auflösung gewalttätiger Demonstrationen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pizzalieferant hat Autounfall - dann macht Feuerwehr etwas Unglaubliches
Dieser Autounfall eines Pizzalieferanten ging am Ende für alle Beteiligten doch noch gut aus: Die Feuerwehr kümmerte sich nicht nur um den Fahrer, sondern auch um die …
Pizzalieferant hat Autounfall - dann macht Feuerwehr etwas Unglaubliches
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Rettungskräfte werden beim Eintreffen vor einem Pflegeheim von Jugendlichen angegriffen, dabei wird eine Notärztin schwer verletzt. Laut Joachim Herrmann wird nun eine …
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
In Wardenburg ereignete sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall, bei dem die zwei Insassen eines Autos ums Leben kamen. Der 25-jährige Fahrer hatte nach ersten Angaben …
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.