+
Fußgänger kämpfen bei Wind und Regen mit dem Schirm. Foto: Oliver Berg

Kein Ende des Regens in Sicht

Offenbach (dpa) - Im Südwesten teils kräftiger Regen, im Westen und Nordwesten einzelne Gewitter. Windig, an der Nordsee, im Bergland und im Südosten Sturmböen. In den Alpen Föhnsturm. Nachmittags und abends im Alpenvorland schwere Sturmböen möglich.

Heute Nachmittag und abends fällt vom Oberrhein bis zur Ostsee schauerartiger Regen, der sich allmählich nach Osten verlagert. Dabei regnet es vor allem im Südwesten kräftig und teils länger anhaltend.

Vom Westen bis in den Norden kommt es bei wechselnder Bewölkung wiederholt zu Schauern oder einzelnen Gewittern. Im Südosten ist es dagegen zunächst noch gering oder aufgelockert bewölkt, an den Alpen auch noch föhnig, wobei sich auch in diesen Regionen die Wolken von Westen her allmählich verdichten.

Am späten Abend erreichen die Niederschläge unter Abschwächung dann auch die Neiße und den östlichen Alpenrand. Die Temperatur steigt auf 15 bis 22, im Osten und Südosten auf 22 bis 29, in Südostbayern lokal auch bis 32 Grad.

Der Wind weht mäßig und teils stark böig, im Nordwesten und im Bergland frisch mit stürmischen Böen aus Südwest. An der Nordsee, in Kammlagen des Berglands und im Südosten kommt es zu stürmischen Böen oder Sturmböen. Im Alpenvorland muss vorübergehend mit schweren Sturmböen gerechnet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare