+
Feriengäste in Scharbeutz genießen die angenehmen Temperaturen am Strand. Foto: Markus Scholz

Der Sommer kehrt zurück dank Hoch "Finchen"

Offenbach (dpa) - Hoch "Finchen" bringt viel Sonnenschein und sommerliche Temperaturen zurück nach Deutschland. Richtig heiß wird es in der nächsten Woche wieder.

Temperaturunterschiede von 20 Grad und mehr zwischen Tag und Nacht gehören heute der Vergangenheit an, auch wenn die Nacht zum Sonntag noch einmal frisch ausgefallen ist. Grund für die nächtliche Kälte ist Polarluft, die zwischen Hoch "Finchen" und dem nach Osten abgezogenen Tief "Andreas" nach Deutschland gelangte.

Heute klettern die Temperaturen vor allem im Südwesten wieder auf Hitze-Werte, dort werden 32 Grad erreicht. An den Küsten werden 19 bis 25 Grad erwartet.

In der Nacht zu Montag ist es meist gering bewölkt oder klar. Bei Frühtemperaturen zwischen 16 und 9 Grad bleibt es trocken. Im Tagesverlauf liegen die Temperaturen zwischen 26 Grad im Norden und 35 Grad am Oberrhein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare