+
Spaziergänger laufen durch die winterliche Landschaft auf der Wasserkuppe in Hessen. In der Nacht fielen hier einige Zentimeter Schnee. Foto: Uwe Zucchi

Der Winter kommt näher

Mainz (dpa) - Der Winter schickt erneut seine Vorboten nach Deutschland. "In der Nacht sind schon ganz sachte ein paar Flocken gefallen", sagte ein Sprecher des Lagezentrums in Mainz am Morgen.

Auf den Straßen habe es deshalb aber keinerlei Probleme gegeben. Meteorologen hatten für das Wochenende ein winterliches Intermezzo mit Schnee und Schmuddelwetter angekündigt.

"Nasskaltes, frühwinterliches Wetter mit Schneeschauern", lautet die Prognose. "Eine Schneedecke sollte sich nur oberhalb von 300 bis 500 Metern kurzfristig ausbilden können."

DWD-Wettervorhersage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbindungen zur Mafia: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring
Ein erfolgreicher Schlag gegen die Drogenkriminalität gelang der Polizei in Baden-Württemberg und Italien bereits am Mittwoch. Es kam zu mehreren Verhaftungen.
Verbindungen zur Mafia: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus
Ein tschechischer AKW-Betreiber sucht auf eine ungewöhnliche Art nach Praktikantinnen. Sie müssen an einer Art Schönheitswettbewerb teilnehmen. Daran gibt es Kritik.
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Hitzewelle verursacht Wasser-Notstand in Italien
Für mehrere italienische Provinzen wurde der Notstand ausgerufen. Dort wird das Wasser knapp. Bauern fürchten um ihre Ernten.
Hitzewelle verursacht Wasser-Notstand in Italien

Kommentare