1 von 17
Der zeitliche Ablauf der königlichen Traumhochzeit ist genau geplant. Nicht das Geringste darf schieflaufen. Zwischen 8.15 und 9.45 Uhr Ortszeit treffen die Gäste in der Westminster Abbey ein. Direkte Familienmitglieder folgen erst später.
2 von 17
Kurz darauf trifft Premierminister David Cameron mit seiner Frau Samantha und andere zum feierlichen Anlass geladenen Diplomaten ein.
3 von 17
Der Bräutigam Prinz William (rechts) und sein Trauzeuge Prinz Harry verlassen um 10.10 Uhr auf die Sekunde genau ihr Londoner Wohnhaus.
4 von 17
Hier sieht man das königliche Londoner Wohnhaus (Clarence House). Von hier fahren zuerst William und Harry, später dann Charles und Camilla zur Kathedrale.
5 von 17
Die niederländische Königsfamilie gehört natürlich auch zu den Gästen. Hier bei ihrem Staatsbesuch in Deutschland mit Bundespräsident Wulff. Königin Beatrix der Niederlande, Kronprinz Willem-Alexander (l) und Kronprinzessin Maxima (r). Neben Willem-Alexander steht Bettina Wulff.
6 von 17
Die dänischen und schwedischen Könighäuser stehen auch auf der Gästeliste. Dieses Foto aufgenommen in Kopenhagen Mai (links -rechts): Kronprinzessin Mary von Dänemark, Kronprinz Frederik von Dänemark, Kronprinzessin Victoria von Schweden, Königin Margrethe von Dänemark, König Carl Gustafvon Schweden, Königin Silvia von Schweden und Prinz Henrik von Dänemark.
7 von 17
Die spanische Königsfamilie (links-rechts):König Juan Carlos, Prinzessin Letizia ihre Tochter Sofia im Arm, Kronprinz Felipe und Königin Sofia mit ihrer Enkelin Leonor in Madrid Juli 2007.Die Königsfamilien treffen 10.20 Uhr in Westminster Abbey ein.
8 von 17
Um 10.20 Uhr fährt Kates Familie mit Ausnahme der Braut und ihres Vaters vom Goring Hotel wo die Middletons die Nacht vor der Hochzeit verbringen.

Der Zeitplan: So soll die Traumhochzeit ablaufen

London - Der Zeitplan: So soll die Traumhochzeit ablaufen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein Junge ist in Lebensgefahr. Bahn- und …
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
"Wir glauben zu 99 Prozent, dass die eingesperrten Leute tot sind": Laut dem Bürgermeister im philippinischen Itogon hat sich in seiner Stadt ein Drama ereignet. Bis zu …
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: "Das …
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Sturm "Florence" überflutet weite Gebiete an US-Südostküste
"Florence" ist zwar kein Hurrikan mehr, hat aber enorme Wassermassen an die Südostküste der USA getragen. Die Folgen sind enorm. Und noch ist das Unwetter nicht …
Sturm "Florence" überflutet weite Gebiete an US-Südostküste