Deutsche (15) auf Mallorca ermordet

- Wuppertal - Fünf Monate nach dem Mord an einem 15-jährigen Mädchen auf der spanischen Ferieninsel Mallorca hat die Polizei den Tatverdächtigen in einem Wuppertaler Hotel festgenommen. Der 40-Jährige sei wegen seines Wagens aufgefallen, der in Nordhorn als unterschlagen gemeldet worden war, berichtete ein Behörden-Sprecher.

<P>Gegen den Mann lägen zudem mehrere Haftbefehle wegen Betrugs, Unterschlagung und Diebstahl vor. Die spanische Polizei geht von einem Sexualmord an dem Mädchen aus Lüdenscheid aus.</P><P>Der gebürtige Wuppertaler gilt als dringend tatverdächtig. Er hatte in dem Haus des Opfers in El Arenal zur Untermiete gewohnt. Zwei Tage nach der Entdeckung der Leiche des Mädchens war er spurlos verschwunden. Die Deutsche war am 1. August nach einer Party bei einer Freundin als vermisst gemeldet worden. Der mutmaßliche Mörder hatte sich damals an der Suche beteiligt und Flugblätter mit dem Foto des Mädchens verteilt.</P><P>Zunächst war angenommen worden, die 15-Jährige könnte mit einem Freund nach Deutschland durchgebrannt sein. Ihre Mutter lebt seit drei Jahren auf Mallorca. Die Ermittlungen ergaben aber, dass die 15-Jährige sehr wohl in die Wohnung in El Arenal zurückkehrte, dann aber vermutlich von dem Verdächtigen gezwungen wurde, das Haus mit ihm zu verlassen. Ihre Leiche war Ende September in einem Gebüsch bei El Arenal entdeckt und anhand einer DNA-Analyse identifiziert worden.</P><P>Der Verdächtige sei zunächst nur wegen Eigentumsdelikten verhaftet worden, berichtete Staatsanwalt Ralph Meyer am Dienstag in Wuppertal. Ein Haftbefehl wegen Mordes werde nachgereicht, sobald die Ermittlungsergebnisse der spanischen Behörden vorlägen. Der Zugriff durch Solinger Zivilpolizisten war bereits in der vergangenen Woche erfolgt, teilte ein Sprecher gestern mit.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlicher Zwischenfall: Flugzeug-Kollision am Frankfurt Airport - Blackboxen sichergestellt
Aufsehenerregender Zwischenfall am Flughafen Frankfurt: Zwei Flugzeuge stießen am Samstagabend auf dem Rollfeld des Frankfurter Flughafens zusammen.
Gefährlicher Zwischenfall: Flugzeug-Kollision am Frankfurt Airport - Blackboxen sichergestellt
Frankfurt: Flugzeuge auf Rollfeld des Flughafens kollidiert
Kollision am Frankfurter Flughafen: Zwei Maschinen stoßen nach der Landung zusammen. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Aber wie konnte es dazu …
Frankfurt: Flugzeuge auf Rollfeld des Flughafens kollidiert
Jeder zehnte Deutsche ist einsam
Millionen Menschen sind von Einsamkeit und sozialer Isolation betroffen. Mit dem Alter nehmen die Probleme oft zu. Die Linke fordert politische Anstrengungen dagegen.
Jeder zehnte Deutsche ist einsam
Die Gefahr für Venedigs Kulturschätze
Venedig ist nicht nur der Markusdom. Venedig ist ein Gesamtkunstwerk. Unzählige Kunstschätze sind in den Fluten zerstört worden. Aber die Ideen, das einzigartige …
Die Gefahr für Venedigs Kulturschätze

Kommentare