+
Heizkraftwerk in Frankfurt (Oder): 87 Prozent der Deutschen sehen den Klimawandel als Gefahr für Mensch und Natur. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Deutsche bewerten Klimawandel mehrheitlich als Gefahr

Berlin (dpa) - Neun von zehn Deutschen (87 Prozent) sehen den Klimawandel als Gefahr für Mensch und Natur.

Dabei ist die Bereitschaft, das eigene Verhalten zu ändern, nach dem Ergebnis einer repräsentativen Umfrage sehr unterschiedlich: 22 Prozent der Menschen fahren aus Klimaschutzgründen weniger Auto.

16 Prozent nutzen aus diesen Gründen ein spritsparendes Modell. 5 Prozent verzichten deswegen ganz auf ein eigenes Auto. In der Umfrage des Institutes YouGov sprachen sich mehr als die Hälfte (52 Prozent) der über 2000 erwachsenen Befragten dagegen aus, die Preise für Öl und Kohle zu erhöhen, um durch den Klimawandel verursachte Schäden zu finanzieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen erfasst Fahrrad mit Kleinkind im Anhänger - Vater schwer verletzt
Ein Lastwagenfahrer hat im morgendlichen Berufsverkehr in Dresden ein Fahrrad mit einem Kleinkind im Anhänger übersehen
Lastwagen erfasst Fahrrad mit Kleinkind im Anhänger - Vater schwer verletzt
Drei Männer schlagen, treten und würgen Flüchtling - er muss in Klinik
Nach einem mutmaßlich fremdenfeindlichen Übergriff auf einen aus Afghanistan stammenden Flüchtling sucht die Polizei in Köln nach drei unbekannten Männern.
Drei Männer schlagen, treten und würgen Flüchtling - er muss in Klinik
Unentschieden: Low-Fat-Diät genauso gut wie Low-Carb-Diät
Auf welche Weise nehme ich am besten ab? Und entscheiden meine Gene mit über den Diäterfolg? Eine Studie gibt Antworten - und wirft neue Fragen auf.
Unentschieden: Low-Fat-Diät genauso gut wie Low-Carb-Diät
Seniorin pocht vor BGH auf weibliche Anrede
Die Welt der Formulare ist männlich. Werden Frauen benachteiligt, wenn nur vom "Kunden" oder "Kontoinhaber" die Rede ist? Eine Sparkassen-Kundin findet das. Am 13. März …
Seniorin pocht vor BGH auf weibliche Anrede

Kommentare