Deutsche ertrinkt in Italien

Cagliari/Agrigent - Bei Sturm und Regen ist eine Deutsche im Meer schwimmen gegangen - und ertrank in den Fluten. Das schreckliche Ende eines Italien-Urlaubs.

Eine deutsche Touristin ist mitten in einem Unwetter in Süditalien schwimmen gegangen und ertrunken. Die 57-Jährige kam am Montag ums Leben, als sie sich bei Sturm und Regen nahe Castiadas im Südosten Sardiniens in das bewegte Meer stürzte. Die Rettungsmannschaften konnten die Frau nur tot bergen, wie italienische Medien berichteten.

Details wurden zunächst nicht mitgeteilt. Am Sonntag war in Tortoli weiter nördlich im Osten der Insel eine 25-jährige Deutsche von ihrem Freund vor dem Ertrinken gerettet worden. Sie wird in einem Krankenhaus behandelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

70 Jahre alte Brosche zeigt herzzerreißende Botschaft aus Ghetto in Polen
In der Nähe des ehemaligen KZ Aussschwitz-Birkenau wurde eine eine 70 Jahre Brosche gefunden. Auf ihr steht eine herzzerreißende Botschaft zwischen zwei Liebenden.
70 Jahre alte Brosche zeigt herzzerreißende Botschaft aus Ghetto in Polen
Wettlauf mit der Zeit: Keine Signale von verschollenem U-Boot in Argentinien 
Verloren im Südatlantik: Seit Mittwoch wird ein U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. An Bord sind 43 Männer und eine Frau. 
Wettlauf mit der Zeit: Keine Signale von verschollenem U-Boot in Argentinien 
Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote
Im Nordwesten von Kolumbien kam es zu einem Unfall, bei dem ein Bus in einer Bergregion in eine Schlucht stürzte. Unter den 14 Todesopfern sind wohl auch zwei Kinder.
Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote
Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone
Der berüchtigte Mörder Charles Manson ist tot. Seine „Manson Family“ brachte in den USA die schwangere Schauspielerin Sharon Tate und andere Opfer um.
Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare